Lokalsport

Neidlingen trifft im Fünf-Minuten-Takt

Fußball-Bezirksliga Der wie entfesselt wirkende Aufsteiger schießt sich in Berkheim mit einem 8:0 an die Tabellenspitze.

Mächtig Betrieb im Strafraum: Der TV Neidlingen fegte Gegner TSV Berkheim regelrecht vom Platz und ist neuer Bezirksliga-Spitzen
Mächtig Betrieb im Strafraum: Der TV Neidlingen fegte Gegner TSV Berkheim regelrecht vom Platz und ist neuer Bezirksliga-Spitzenreiter.Foto: Genio Silviani

Esslingen. Erst eine zweifelhafte Schiedsrichterentscheidung zugunsten der Neidlinger, danach waren die Kirschtäler nicht mehr zu stoppen. Der TVN fegte Gastgeber TSV Berkheim mit 8:0 vom eigenen Platz. Nur in der Anfangsphase konnten die Hausherren die Partie noch einigermaßen ausgeglichen gestalten und hatten nach 17 Minuten sogar die Möglichkeit zur Führung: Breuning legte den Ball am herauseilenden Gienger vorbei und wurde dabei vom Neidlinger Keeper so unsanft gestoppt, dass er behandelt werden musste. Statt eines Platzverweises beließ es Schiedsrichter Enes Kisa jedoch bei einer Verwarnung. Auf Neidlinger Seite wirkte die Situation wie ein Weckruf. Von nun an war es ein Spiel auf ein Tor mit einer gnadenlos effektiven Neidlinger Mannschaft.

Latzko eröffnet den Reigen

Fabian Latzko eröffnete in der 21. Minute nach einer wuchtigen Hereingabe von Heiko Kölle den Torreigen. Zehn Minuten später enteilte Pflüger Abwehr und Torhüter und schob zur 2:0-Führung ein. In der 37. Minute waren es wieder Hepperle und Pflüger, die durch gekonntes Doppelpassspiel die Abwehr aushebelten. Nutznießer war Sorwat, der aus acht Metern zum 3:0-Halbzeitstand traf.

Die zweite Hälfte wurde für müde wirkende Berkheimer dann regelrecht zur Qual. Erneut Pflüger besorgte nach kurzer Drehung aus fünf Metern den vierten Treffer. Die Hausherren kassierten nun Tore im Fünf-Minuten-Takt: Einen von Sorwat wunderbar eingeleiteten Konter schloss Latzko nach einer Flanke von Patrick Kölle zum 5:0 ab (51.). In der 56. Minute erhöhte Kölle selbst auf 6:0. Das 7:0 erledigte Latzko mit seinem dritten Treffer. Der 8:0-Endstand fiel bereits in der 70. Spielminute, als Sorwat nach einem Eckball völlig frei aus kurzer Distanz einköpfte. Danach ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen. Ein zweistelliges Ergebnis wäre an diesem Tag durchaus drin gewesen.rk

Spielstenogramm

TSV Berkheim: Bak, Höfer, Gittel (46. Avci), Wolf, Ruoff, Kober, Plattenhardt, Breuning, Dehner (15. Martens), Schneider, Leibbrand

TV Neidlingen: Gienger, H. Kölle, Class, Hepperle, Mezger (72. Mohoric), Sorwat, S. Kuch, Latzko (68. Kaiser), P. Kölle, C. Kuch (78. Demirtas), Pflüger (68. Hitzer)

Tore: 0:1 21. Latzko, 0:2 31. Pflüger, 0:3 37. Sorwat, 0:4 48. Pflüger, 0:5 51. Latzko, 0:6 56. Kölle, 0:7 64. Latzko, 0:8 70. Sorwat

Gelbe Karten: Schneider, Wolf - Gienger, H. Kölle, C. Kuch

Schiedsrichter: Enes Kisa (Deggingen)

Zuschauer: 100

Anzeige