Lokalsport

Neidlinger erhalten Lehrstunde

Fußball Der Bezirksligaaufsteiger kassiert bei Landesligaanwärter SC Geislingen eine empfindliche 0:7-Klatsche

Geislingen. Trübes Wetter und sieben Gegentore - Stimmungskiller gab es für die Bezirksligakicker des TV Neidlingen gestern in Geislingen genügend. Zumal der Neuling aus dem Kirschblütental bereits nach 16 Minuten aussichtslos mit 0:3 bei Landesligaanwärter SC Geislingen zurücklag. Von Beginn an tonangebend und mit schnörkellosem Angriffsspiel ließ der SCG dem Aufsteiger nahezu keine Chance. Erst nach gut einer halben Stunde konnten die Kirschtäler erste erwähnenswerte Vorstöße verzeichnen, blieben letztlich aber glücklos. Anders die Geislinger, die bis zum Seitenwechsel noch zwei weiter Tore folgen ließen.

Anzeige

SCG: Doppelter Grund zum Feiern

Mit der zwischenzeitlichen 5:0-Führung in der Tasche ließen es die Geislinger vor rund 200 Zuschauern im zweiten Abschnitt etwas ruhiger angehen, gönnten dem TVN eine kleine Verschnaufpause. Durch zwei weitere Treffer gegen Ende der Partie versetzte der Aufstiegsfavorit aus dem Eybacher Tal dem Neuling dennoch eine herbe Klatsche. Grund zum Feiern hatten die Geislinger aber nicht nur ob des Kantersiegs. Nach der Pleite des ärgsten Verfolgers aus Oberensingen (1:3 gegen Donzdorf) beträgt der Abstand des SCG auf die zweitplatzierte Turn- und Sportvereinigung aus der Nürtinger Vorstadt bereits sieben Punkte.rk

SC Geislingen: Pangerl, Heinzmann, Schöll, Grupp, Volk (46. Mettang), Ceküz, Müller, Petricevic (68. Ziegler), Feldmeier, Riedel (46. Nguyen), Mädel (52. Darboe)

TV Neidlingen: Gienger, H. Kölle, Kirschmann, Class, Hepperle, T. Mohoric, P. Kölle (72. S. Mohoric), S. Kuch, Sorwat 56. (Pflüger), Latzko, Kaiser (56. Aust)

Tore: 1:0, 4:0, Mädel (7.,30.), 2:0 Feldmeier (13.), 3:0 Grupp (16.), 5:0 Volk (45.), 6:0 Nguyen (79.), 7:0 Mettang (86.)

Gelbe Karten: Darboe - Kirschmann, H. Kölle

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Ruben Zeitler