Lokalsport

Neidlinger mit Frühstarterqualitäten

Bezirksliga Beim 7:1 über Berkheim zieht der TVN den Gästen jeweils nach dem Anpfiff den Zahn.

Neidlingen. Der TV Neidlingen bleibt in der Rückrunde der Fußball-Bezirksliga ungeschlagen und feiert auch im dritten Spiel nach der Winterpause einen Sieg - und was für einen: Dank des 7:1 über Kellerkind TSV Berkheim hat der Aufsteiger aus dem Lindachtal einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht.

Bereits früh hatten die Männer von Spielertrainer Patrick Kölle die Weichen auf Sieg gestellt. Über die gesamte Spieldauer gelang es den Gästen nie, die Heimmannschaft entscheidend unter Druck zu setzen. Über weite Strecken dominierte der TVN das Geschehen und ging letzten Endes völlig verdient als Sieger vom Platz.

Die Neidlinger legten los wie die Feuerwehr. War in der zweiten Minute Latzkos Schuss nach einem Eckball noch über das Tor gepfiffen, konnte er eine Zeigerumdrehung später nach Flanke von Patrick Kölle per Kopf die Führung erzielen. In der sechsten Minute war Heilemann zur Stelle, der nach Zuspiel von Steffen Kuch auf 2:0 erhöhte.

Mit der sicheren Führung im Rücken spielten die Gastgeber immer souveräner. Einem aussichtsreichem Abschluss nach einer Ecke für Berkheim standen eine Vielzahl von Konterchancen der Gastgeber gegenüber. Die schnellen Angreifer Latzko, Kölle und Pflüger vergaben aber zum Teil fahrlässig oder scheiterten am Gästekeeper. In der 37. Minute konnte Spielertrainer Kölle einen von Bruder Heiko gefühlvoll gespielten Ball über die Abwehr per Lob ins Tor zum 3:0-Halbzeitstand verwandeln.

Nach Wiederanpfiff bewiesen die Gastgeber erneut Frühstarterqualitäten und konnten in der 48. Minute durch Pflüger nach sehenswerter Vorarbeit des stark aufspielenden Latzko auf 4:0 erhöhen. In der Folgezeit ließen die Gastgeber auf dem schwierig zu bespielenden Rasen Ball und Gegner laufen, hatten aber immer noch Lust auf Tore. So konnte sich Latzko in der 57. Minute über rechts durchtanken und das 5:0 erzielen.

Am Spielverlauf änderte sich wenig. Daraus resultierten noch zwei weitere Treffer jeweils durch Spielertrainer Patrick Kölle. Zunächst verwertete er einen Abpraller in der 68. Minute zum 6:0, ehe ihm vier Minuten später zum krönenden Abschluss das 7:0 gelang, als er unbedrängt aus dem linken Halbfeld unhaltbar in den rechten oberen Winkel ballerte. Danach schien der Torhunger der Gastgeber gestillt und die Neidlinger ließen dem Gegner mehr Räume. Aber mehr als der Ehrentreffer zum 1:7 in der 82. Minute durch Schneider war für die Berkheimer nicht drin.sh

Spielstenogramm

TV Neidlingen: Gienger - Hepperle (66. Mezger), Class, S. Kuch, Pflüger, Heilemann (57. C.Kuch), P. Kölle, H. Kölle, Latzko (73. Hitzer), T. Mohoric, S. Mohoric (46. Kirschmann)

TSV Berkheim: Killinger - Dehner, P. Kober (10. Alber; 60. Schmid), Mautens, Ruoff (63. Merz), Franken, O. Schneider, B. Kober, Plattenhardt, Breuning, F. Schneider

Tore: 1:0, Latzko (3.), 2:0 Heilemann (6.), 3:0 P. Kölle (37.), 4:0 Pflüger (48.), 5:0 Latzko (57.), 6:0, 7:0 P. Kölle (68., 72.) 7:1 O. Schneider (82.)

Schiedsrichter: Vaselios Aslanidis (Böblingen)

Zuschauer: 150

Anzeige