Lokalsport

Neidlinger stillen ihren Torhunger

Bezirksliga Der TVN gewinnt dank zweier Dopppelpacks von Kölle und Pflüger gegen den FTSV Kuchen mit 4:0.

Neidlingen. Der TV Neidlingen im Torrausch. Die Schützlinge von Spielertrainer Patrick Kölle haben gegen den FTSV Kuchen einen souveränen 4:0-Heimsieg gefeiert, der bei besserer Chancenverwertung auch noch höher hätte ausfallen können. Die Kuchener fanden gegen die souverän vorgetragenen Angriffe der Gastgeber kein Mittel und konnten am Ende froh sein, dass die Neidlinger Angreifer ihren Torhunger gestillt hatten. In den Phasen, in denen Kuchen am Drücker war, scheiterten die Angreifer entweder am eigenen Unvermögen, der vielbeinigen Abwehr um Kapitän Class und Innenverteidigerkollege Kirschmann oder am glänzend aufgelegten Schlussmann Gienger.

Die gastgebenden Neidlinger mussten den kurzfristig erkrankten Heiko Kölle ersetzen. Für ihn rückte Kapitän Class wieder in die Startelf. Die daraus resultierende Unabgestimmtheit in der Neidlinger Defensive versuchten die Gäste anfänglich mit weiten Bällen auszunutzen. Mit zunehmender Spieldauer kam das Neidlinger Mittelfeld besser ins Rollen und die zweiten Bälle landeten zunehmend bei den Hausherren. Das 1:0 fiel folgerichtig durch eine Kombination im Zentrum. Der spielfreudige Christian Kuch hatte rechts auf Latzko durchgesteckt, dessen Abschluss landete am langen Pfosten, wo Spielertrainer Kölle keine Mühe hatte den Ball über die Linie zu drücken. Beim 2:0 wurde Pflüger abseitsverdächtig angespielt, übertölpelte den herauseilenden Keeper und konnte den Kuchener Klärungsversuch blocken, sodass er im Nachschuss den Ball über die Linie drücken konnte. Direkt nach Wiederanpfiff machten die Kuchener vor allem über die Flügel mächtig Druck und hätten mit etwas Glück den Anschluss erzielen können, scheiterten aber entweder am eigenen Unvermögen oder an den Neidlinger Verteidigern.

In den letzten 20 Minuten wurden die Gastgeber wieder stärker und bekamen das Spiel unter Kontrolle. Begünstigt wurde dies durch die erhöhte Risikobereitschaft der Gäste. Die so entstandenen Konterchancen sorgten ständig für Gefahr, ohne dass die Neidlinger Kapital daraus schlagen konnten. In der 88. schickte der eingewechselte Sorwat den starken Pflüger auf die Reise, dieser umkurvte den letzten Kuchener Verteidiger und legte uneigennützig auf den mitgelaufenen Spielertrainer Kölle ab, der zum 3:0 einschieben konnte. In der 90. Minute setzte Pflüger den Schlusspunkt, als er sich über die rechte Seite durchtanken konnte und aus spitzem Winkel zum 4:0-Endstand vollendete.

Unter dem Strich war es ein verdienter Heimerfolg gegen eine Kuchener Mannschaft, die allerdings mit vielen A-Jugendlichen spielen musste.sh

 

TV Neidlingen: Gienger - Hepperle, Class, Kirschmann, Mezger (70. Mohoric) - P. Kölle, Aust (55. Heilemann), S. Kuch, Latzko (82. Hitzer) - C. Kuch (70. Sorwat), Pflüger

FTSV Kuchen: Rigl - Mayer, Wühle (81. Schmieder), Brosig, Kienbacher - Ruther, Reale (46. Ignatiev), Karahan, Güler (46. Schmiedel) - Scheiffele (75. Clement), Friedrich

Tore: 1:0 P. Kölle (31.), 2:0 Pflüger (42.), 3:0 P. Kölle (88.), 4:0 Pflüger (90.)

Gelbe Karten: Latzko - Kienbacher

Schiedsrichter: Felix Strukelj

Zuschauer: 250

Anzeige