Lokalsport

Neidlinger trotzen Donzdorf Punkt ab

Bezirksliga Aufsteiger TVN bleibt durch 3:3 auch im vierten Rückrundenspiel unbesiegt.

Strafraumszenen en masse gab‘s beim Neidlinger Heimspiel gegen Donzdorf zu sehen. Foto: Mirko Lehnen
Strafraumszenen en masse gab‘s beim Neidlinger Heimspiel gegen Donzdorf zu sehen. Foto: Mirko Lehnen

Neidlingen. Der TV Neidlingen setzt seinen Höhenflug in der Fußball-Bezirksliga fort. Beim 3:3 (1:2) vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenzweiten FC Donzdorf bleibt die Mannschaft von Spielertrainer Patrick Kölle auch im vierten Spiel der Rückrunde ungeschlagen und kommt dem Ziel Klassenerhalt einen weiteren Schritt näher.

Bei idealem Fußballwetter boten beide Mannschaften den rund 300 Zuschauern beste Fußballunterhaltung. Hatten sich beide Teams in der Anfangsphase noch beschnuppert, legten die Neidlinger als Erste ihre Zurückhaltung ab und konnten bereits in der 14. Minute durch Pflüger in Führung gehen. Nach einer sehenswerten Kombination durch das Zentrum, an deren Ende Heilemann durchgesteckt hatte, erzielte er per gefühlvollem Lupfer über den herauseilenden Gästekeeper das 1:0.

Wer nun dachte, die Führung würde den Gastgebern Rückenwind geben, sah sich getäuscht. Die Neidlinger ließen in Konzentration und Konsequenz nach und Donzdorf wurde stärker. In der 26. Minute fiel fast schon folgerichtig der Ausgleich durch Schraml, der eine scharfe Hereingabe aus spitzem Winkel zum 1:1 über die Linie drückte. Die Neidlinger waren hiernach etwas konfus, kassierten vier Zeigerumdrehungen später das 1:2 durch Szenk nach einem Eckball. Danach stabilisierten sich die Kirschörtler wieder und das 1:2 war gleichzeitig der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild wie zu Beginn der ersten Hälfte: kontrollierte Offensive der Gastgeber ohne viel Zwingendes und Gäste, die auf Kontersituationen lauerten. Die beste Chance ließ Steffen Kuch liegen, als er nach einem Eckball aus einem Gewühl im Strafraum knapp verzog. Wenig später machte er es besser und verwandelte einen Strafstoß zum 2:2. Vorausgegangen war ein vermeintliches Foul an seinem Bruder Christian.

Danach intensivierten die Gäste wieder die Offensivbemühungen, was den Neidlingern Räume für Konter gab - mit Erfolg. In der 75. ließ Pflüger den TVN jubeln, als er einen Pass von Spielertrainer Kölle zur 3:2-Führung veredelte.

Donzdorf warf nun alles in die Waagschale und brachte mit Skrobic den gefährlichsten Mann. Der 3:3-Ausgleichstreffer fiel folgerichtig, wenn auch aus Neidlinger Sicht unglücklich. Dieses Mal zeigte der Unparteiische zum Entsetzen der Gastgeber im Anschluss an einen Eckball auf Strafstoß, Spielertrainer Kölle soll beim Klären seinen Gegenspieler foulwürdig berührt haben. Den resultierenden Strafstoß verwandelte Leicht souverän zum 3:3-Endstand (86.).sh

Spielstenogramm

TV Neidlingen: Gienger - S. Hepperle, Class, Kirschmann, T. Mohoric (64. Mezger) - P. Kölle, S. Kuch, H. Kölle, C. Kuch (70. Latzko) - D. Heilemann (83. Aust), Pflüger (75. Hitzer)

FC Donzdorf: Czeisz - Riegert, Bauer, Andres, Schraml - Leicht, Vetter, Schmid, Szenk (73. Skrobic) - J. Szenk (85. Kolb), Fiedler

Tore: 1:0 Pflüger (14.), 1:1 Schraml (26.), 1:2 Szenk (30.), 2:2 S. Kuch (60., Foulelfmeter), 3:2 Pflüger (75.), 3:3 Leicht (86., Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Kirschmann, C. Kuch, Mezger - M. Szenk, Schraml

Schiedsrichter: Shukri Bunjaku (Böblingen)

Zuschauer: 300

Anzeige