Lokalsport

Neidlinger und Unterlenninger in Torlaune

Kantersiege in der Grupe A und B: Der TV Neidlingen bezwang Gastgeberreserve SGOH II mit 5:0, der TV Unterlenningen überrollte Hochdorf II gar 6:0.

SGOH II – TV Neidlingen 0:5 (0:1): Knapp 23 Minuten hielt der SG-Abwehrriegel gegen allerdings zögerlich beginnende Neidlinger stand. Als nach einer Hereingabe TVN-Hüne Christoph Heilemann als Einziger die Übersicht behielt, per Kopf aus Nahdistanz das 1:0 markierte, war das Match vorentschieden. In den Schlussminuten kam es knüppeldick für die neu formierte SG: Neidlingen traf binnen sechs Minuten dreimal. „Es läuft bei uns nach Plan“, zog TVN-Spielertrainer Patrick Kölle nach dem zweiten Sieg Zwischenbilanz, „gegen die SGOH hat mir allerdings die erste Halbzeit in Sachen Laufbereitschaft und spielerischer Qualität nicht so gut gefallen“. Tore: 0:1 Christoph Heilemann (23.), 0:2 Felix Kaiser (47.), 0:3 Felix Mezger (54.), 0:4 Lukas Pflüger (56.), 0:5 Heiko Kölle (60.).

TV Unterlenningen – TV Hochdorf II 6:0 (2:0): Die Greenhorns aus Hochdorf – sie hatten 14 Spieler im Kader, die 20 Jahre und jünger sind – mussten viel Lehrgeld bezahlen. Der TVU war in allen Belangen überlegen. Die sattelfeste Abwehr erstickte jeden Angriffsversuch des Gegners im Keim. Im Mittelfeld führte Spielertrainer Timo Stümpflen Regie. Und vorne schossen Kevin Rieke und Kai Manuel Länge um die Wette. Das interne Duell endete 3:3. Dabei war die Unterlenninger Mannschaft nicht mal komplett. Fünf Spieler fehlten, weil sie wegen Schichtarbeit unabkömmlich waren. Tore: 1:0, 4:0, 6:0 Kevin Rieke (6., 39., 51.), 2:0, 3:0, 5:0 Kai Manuel Länge (22., 31., 40.).


Anzeige