Lokalsport

Nichts zu holen für den TTC

Obererlenbach. Tischtenniszweitligist TTC Frickenhausen hat sein Auswärtsspiel beim TTC Obererlenbach Bad Homburg klar mit 1:6 verloren und steht damit auf Tabellenplatz sieben.

Anzeige

Vor knapp 200 Zuschauern legten die Hessen bereits in den Doppeln den Grundstein zum klaren Sieg. Die Frickenhausener Qiu/Hibiki spielten in den beiden ersten Durchgängen jeweils bis zum 9:9 gut mit ihren Gegnern Andersson/Ecseki mit, mussten sich jedoch am Ende mit 3:0 geschlagen geben und die 1:0-Führung der Gastgeber hinnehmen. Am Nebentisch konnten Chen/Sauer zwar den zweiten Durchgang gegen Shetty/Scheja für sich entscheiden, mussten jedoch die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen und ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

In den Einzeln konnte lediglich Diogo Chen für die Frickenhausener einen Punkt holen - dass es der Ehrenpunkt bleiben sollte, sorgte bei den Gästen für Enttäuschung. „Das war heute leider gar nichts. Jetzt gilt es jedoch, die Niederlage abzuhaken“, konstatierte TTC-Manager Jürgen Veith.

Bereits in zwei Wochen, am 26. November, trifft man vor heimischem Publikum auf Borussia Dortmund.ds