Lokalsport

Niederlagen für Owener Flaggschiffe

Tennis: Damen und Herren des TCO haben in Bezirksoberliga und Bezirksliga jeweils das Nachsehen

Verhageltes Wochenende für den TC Owen: Die Tennismannschaften der Herzogstädter kassierten fast durchweg Niederlagen.

Erzielte beim 1:8 der TCO-Herren gegen Göppingen den Owener Ehrenpunkt: Jan Stark. Foto: Ralf Just
Erzielte beim 1:8 der TCO-Herren gegen Göppingen den Owener Ehrenpunkt: Jan Stark. Foto: Ralf Just

Owen. Die klassenhöchsten Damen (Bezirksoberliga) hatten in Hochdorf bei der 1:8-Niederlage nichts zu bestellen. Einzig Leonie Stark an Position sechs konnte ein persönliches Erfolgserlebnis verbuchen und einen Einzelpunkt beisteuern.

Ebenfalls mit 1:8 mussten die Herren im Bezirksligaheimspiel gegen den TC Göppingen II die Segel streichen. Die erste Göppinger Mannschaft war noch spielfrei, sodass eine extrem verstärkte zweite Mannschaft in Owen aufschlug. Die letztjährige Nummer eins spielte somit nur noch an Nummer vier, sodass die Niederlage in diesem Kontext zu sehen sein muss. Jan Stark an Position sechs schaffte immerhin den Owener Ehrenpunkt.

Die Herren 50/1 (Bezirksklasse 1) hatten hauchdünn mit 4:5 das Nachsehen im Heimspiel gegen den TSV Altenburg. Lediglich Hansjörg Schmid (Position zwei) und Jörg Beintner (vier) konnten ihre Einzel für sich entscheiden. So mussten die Owener volles Risiko bei der Aufstellung der Doppel gehen, was sich nicht bezahlt machen sollte, da das entscheidende zweite Doppel in zwei Sätzen verloren ging.

Besser machten es die Herren 50/2 in der Bezirksstaffel 2 beim TC Grötzingen. Siege von Michael Hengstmann (Position zwei) und Ulrich Müller an drei führten zum 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln. Eine kluge Doppelaufstellung führte durch Doppel eins mit Günter Schur und Ulrich Müller sowie Doppel zwei mit Bernd Sandner und Rudi Augsten zum 4:2-Auswärtssieg.

Ebenfalls einen Sieg feiern konnten die Damen 40 (Bezirksstaffel 2), die zu Gast bei der TSG Esslingen waren. Claudia Hemus (zwei) und Anke Barner (vier) feierten deutliche Zwei-Satzsiege, die zwei gewonnene Doppel zum 4:2-Auswärtssieg ausbauen konnten. Heide Schneck und Claudia Hemus im Einserdoppel sowie Beate Schmid und Anke Barner im Zweierdoppel konnten sich mit Siegpunkten in den Ergebnisbogen eintragen lassen.uz

Anzeige