Lokalsport

Niemela verpasst EM-Ticket

Lange mitgehalten, dann abgehängt: Alexander Niemela (Mitte). Foto: Ralf Görlitz
Lange mitgehalten, dann abgehängt: Alexander Niemela (Mitte). Foto: Ralf Görlitz

Leichtathletik Alexander Niemela von der LG Teck ist beim „Darmstadt-Cross“ ein gutes Rennen gelaufen, hat aber die Qualifikation für die Cross-Europameisterschaften in Lissabon am 8. Dezember nicht geschafft.

Beim Showdown um die Ticketvergabe hätte ein dritter Platz bei der U20 sicher gereicht, ein vierter vielleicht. Als siebtschnellster Deutscher in 22.32,0 Minuten fehlten dem 18-Jährigen aus Ochsenwang nach 6600 hart umkämpften Metern rund 26 Sekunden. Bis zur 5000-Meter-Marke hatte Niemela in der Spitzengruppe mitgehalten. Als dann aber der amtierende deutsche U23-Hindernismeis­ter und spätere Sieger Florian Bremm vom TV Leutershausen (22.01,5 Minuten) und der U23-Europameister über 3000 Meter Elias Schreml von der LG Olympia Dortmund (22.03,8) das Tempo verschärften, musste Niemela abreißen lassen. Dritter wurde Paul Specht (VfL Sindelfingen/22.06,0).

Der „Darmstadt-Cross“ zählt zu den bestbesetzten Crossläufen Deutschlands. Neben den EM-Qualifikationsrennen des DLV sowie der Nachbarländer Schweiz und Österreich fließen die Ergebnisse auch in den deutschen Cross-Cup ein. mm

Anzeige