Lokalsport

Nina Laub sorgt für Überraschung

Erfolgreiches Wochenende in Thüringen: Nina Laub mit ihrer Stute FBW Abrakadabra.Foto: pr
Erfolgreiches Wochenende in Thüringen: Nina Laub mit ihrer Stute FBW Abrakadabra.Foto: pr

Crawinkel. Mit Platz neun beim Junioren-Wettbewerb „Goldene Schärpe“ der Vielseitigkeitsreiter im thüringischen Crawinkel hat Nina Laub vom RFV Weilheim für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Im fünfköpfigen Team Baden-Württemberg II legte die 15-Jährige mit ihrer Stute FBW Abrakadabra schon zu Beginn des dreitägigen Turniers mit der Dressur-Note 8,2 den Grundstein für ihren späteren Erfolg.

Auch in der Theorie (9,5) und auf der Geländestrecke (7,5) überzeugte die Nachwuchsreiterin aus Weilheim. Nach Platz drei im 2 000-Meter-Lauf erreichte sie beim Vormustern ihres elfjährigen Pferdes die Höchstnote 10,0. Trotz eines Fehlers im abschließenden Springen sicherte sie sich mit der Endnote 7,1 noch einen Platz in den Top Ten. Damit war sie beste Reiterin des baden-württembergischen Verbands. Lohn dafür ist nun eine Einladung zum Bundesnachwuchs-Championat Ende Juli im westfälischen Warendorf.

Die Mannschaft aus Baden-Württemberg landete in der Teamwertung auf Platz 14 von 22 Landesverbänden. Der Sieg ging an die Vertreter aus Westfalen, die gleich mit drei Mannschaften angereist waren.pm

Anzeige