Lokalsport

Noch offene Rechnung mit Ravensburg

Vollebyall SG Dettingen/Unterboihingen heute im ersten Auswärtsspiel der Landesliga in Oberschwaben gefordert.

Dettingen. Nach dem erfolgreichen Auftakt gegen Bezirksligaaufsteiger TSV Eningen II steht für die Volleyballer der Spielgemeinschaft Dettingen/Unterboihingen am heutigen Samstag eine weitaus größere Aufgabe an. Beim langjährigen Ligakonkurrenten TSB Ravensburg spielen die Männer ab 15 Uhr um die nächsten drei Punkte.

Der TSB, der am ersten Spieltag ebenfalls in Eningen punktete, ist ein alter Bekannter in der Landesliga. Bereits seit mehreren Jahren spielt das Team zusammen und hat neben erfahrenen Spielern, wie Ex-Nationalspieler Georg Wiebel, auch junge Talente in seinen Reihen. Diese Mischung sorgt dafür, dass Ravensburg in den vergangenen Jahren stets auf den vorderen Tabellenplätzen landete.

Zuletzt trafen beide Teams im finalen Spiel der Vorsaison aufei­nander, das die SG 0:3 verlor. Dieses Mal, so hofft SG-Trainer Christoph Sick, wird sein Team mit drei Punkten im Gepäck die Rückreise antreten. Verzichten muss Sick dabei auf Außenangreifer Andre­as Frank, der erst im Heimspiel in zwei Wochen seine Rückkehr feiern wird.leh

TTV Dettingen: Babinger, Benz, Dokla, Frank T., Hommel, Hummel, Kiedaisch, Lehmann, Melzer, Metzenthin, Scheibe

Anzeige