Lokalsport

Notzingen rollt den Teppich aus

Tischtennis: TTC ist Gastgeber bei Schüler-DM

Kleiner Verein – große Bühne: In Notzingen dreht sich am Samstag und Sonntag alles um den Tischtennissport. Der TTC ist Ausrichter der deutschen Schüler-Mannschaftsmeisterschaften. Gleichzeitig tagt der Verbandsausschuss des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern (TTVWH) in der Bodenbachgemeinde.

Notzingen. Rund 170 Mitglieder und sieben Jugendmannschaften hat der TTC Notzingen-Wellingen. Die meisten davon dürften am kommenden Wochenende auf den Beinen sein, um das bisher größte Sportereignis des Vereins über die Bühne zu bringen. Dass der TTC dazu in der Lage ist, daran zweifelt kaum jemand. Am allerwenigsten anscheinend die Verantwortlichen beim Deutschen Tischtennisbund (DTTB), die dem kleinen Verein aus der Bodenbachgemeinde im Oktober vorigen Jahres den Zuschlag zur Ausrichtung der deutschen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler erteilt haben.

Anzeige

Dass es die Notzinger Organisatoren um Jugendleiter Norbert Frommer können, haben sie bereits 2011 bewiesen. Der reibungslose Verlauf der Landesmeisterschaften in der Notzinger Halle war gleichzeitig das Bewerbungsschreiben für höhere Aufgaben. Als im Herbst die Zusage des DTTB für die Schüler-DM kam, war die Freude groß. „Für uns als Dorfverein ist das eine große Sache“, freut sich Organisationschef Norbert Frommer, der mit seinen rund 50 Helfern am Samstag und Sonntag jeweils bis zu 400 Besucher erwartet.

Um Tischtennissport geht es am Samstag nicht nur in der Notzinger Sporthalle: Parallel zu den Spielen treffen sich ab 9 Uhr die Delegierten aller Bezirke im TTVWH zu ihrer ordentlichen Verbandsausschuss-Sitzung im ehemaligen Gasthaus Adler. Ein bewusst gewählter Termin, der die Gastgeberrolle der Notzinger zusätzlich aufwertet. Nervosität, dass etwas schiefgehen könnte? „Keineswegs,“ meint Norbert Frommer. „Wir sind ein gutes Team. Das bekommen wir hin.“

Eröffnet werden die Spiele am Samstag um 8.45 Uhr von Baden-Württembergs grünem Umweltminister Franz Untersteller, für den die Veranstaltung eine Art Heimspiel ist: Der Minister wohnt in Neckarhausen, spielt dort aktiv Tischtennis bei seinem Heimatverein TTF. Die Vorrundenspiele beginnen im Anschluss um 9 Uhr. Acht Teams der U15 werden an zwei Tagen um den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters kämpfen. Der Sportbund Stuttgart vertritt dabei die Farben des TTVWH mit ihrem Chef Thomas Walter, dem Geschäftsführer des Tischtennis-Verbandes. Auch der Deutsche Meister bei den Herren, Borussia Düsseldorf, ist mit einer Mannschaft vertreten. Einziger Akteur aus dem Bezirk Esslingen ist übrigens ein Hochdorfer: Chris Kälberer, anfangs für den TV Hochdorf an der Platte, trägt inzwischen das Trikot des DJK Sportbund Stuttgart.

 

Schüler: Torpedo Göttingen, Eintracht Frankfurt, DJK Sportbund Stuttgart, TTC  Holzhausen, SV DJK Kolbermoor, TTC  Wirges, TSV Bargteheide, Borussia Düsseldorf Schülerinnen: TTC Neusalza-Spremberg  02, RSAV Braunschweig, TV 1921 Hofstetten, TTC Finow GEWO Eberswalde, TTC Bietigheim-Bissingen, TTC Baesweiler, TSV Langenbieber 1922, TTC Zugbrücke Grenzau