Lokalsport

Nürtingerin Trif im Hürdenwald erfolgreich

Neckartenzlingen. Laura Trif von der TG Nürtingen hat bei den Kreis- und Regional-Hürdenmeisterschaften in Neckartenzlingen zwei Titel geholt. Kreismeister wurde auch Vereinskamerad Marc Hecker. Mit Tagesbestzeit holte sich Jana Schubert aus Wendlingen den Regio-Titel bei den Frauen.

Anzeige

Neckartenzlingen ist seit vielen Jahren Mekka der Hürdenläufer aus der Region. Auch in diesem Jahr war die Abendveranstaltung über die Hürden-Kurzstrecken mit rund 100 Teilnehmern ordentlich besucht. Bis auf wenige Ausnahmen gingen die Regio-Titel allesamt in die Kreise Reutlingen und Tübingen.

Herausragend präsentierte sich der dreifache Württembergische Sprint-Meister Malik Jirasek (LG Steinlach) mit Siegen über 80 Meter Hürden in 11,44 Sekunden und 300 Meter Hürden in 43,40 Sekunden bei der männlichen Jugend M14. Über die gleiche Distanz lief bei der M15 Marc Hecker (TG Nürtingen) mit 12,26 Sekunden persönliche Bestzeit und wurde mit dieser Leistung hinter Jason Jedele (TuS Metzingen/11,98) Kreis- und Vize-Regionalmeister.

Julius Fey (TG Nürtingen) steigerte über 110 Meter Hürden der U18 seine Bestzeit von 15,67 auf 15,62 Sekunden. Damit wurde der 17-Jährige hinter Niklas Meier (LG Filder/15,45) Vize-Kreismeister und Dritter in der Region. Doppelmeister in der Männer-Konkurrenz wurde Tobias Kaiser (LG Leinfelden-Echterdingen) in 15,15 Sekunden. Dies war die zweitbeste Zeit es Abends hinter Lucas Weyrich (TuS Metzingen/14,81).

Im stärksten Feld von 17 Läuferinnen lief Laura Trif (TG Nürtingen) über 80 Meter Hürden der W15 hinter der Favoritin Sharonbright Enow Abio (LAV Stadtwerke Tübingen/12,21) in 13,02 Sekunden die drittschnellste Gesamtzeit und holte sich damit die Kreismeisterschaft sowie den dritten Platz in der Region.

Den gleichen Medaillensatz sicherte sich Trif über 300 Meter Hürden mit 48,51 Sekunden (Hausrekord) hinter Gesamtsiegerin Leonie Flad (TSV Gomaringen/46,30). Lucie Stutz (TG Nürtingen) erzielte über die 80-Meter-Distanz in 13,54 Sekunden den dritten Platz in der Kreiswertung. Eine neue persönliche Bestzeit (13,87 Sekunden) über 80 Meter Hürden der W14 schaffte auch Nicola Puggé (TG Nürtingen), die hinter Cora Reitbauer (LG Filder/Berkheim/12,73) Vize-Kreismeisterin wurde.

Die gleiche Platzierung erreichte bei den Frauen Svenja Koch mit 16,45 Sekunden über 100 Meter Hürden. Gesamtschnellste und damit Regional- und Kreismeisterin wurde die Wendlingerin Jana Schubert (LG Filder/Köngen) in 15,01 Sekunden vor Jana Mees (LG Steinlach/15,16).mm