Lokalsport

Nur die TG bleibt übrig

Bezirkspokal Bis auf die Kirchheimer sind alle ­B-Ligisten ausgeschieden.

Kirchheim. Es war nicht schlecht, was die B-Ligisten aus der Teckregion am Donnerstagabend im Bezirkspokal ablieferten. Eine Runde weiter kam freilich nur die TG Kirchheim, welche sich allerdings gegen den SV Aich II schwertat.

TG Kirchheim - SV Aich II 2:0 (0:0): In der von Helmut Friess (Weilheim) geleiteten Partie hatten die favorisierten Kirchheimer ihre liebe Mühe mit der Aicher „Zweiten“. Wellenbrecher war Amadou Minteh mit seinem Treffer in der 68. Minute. In der Nachspielzeit war der Einzug in die zweite Bezirkspokalrunde für die Turngemeinde perfekt: Adama Jommeh markierte das 2:0 und sorgte damit für klare Verhältnisse an der Jesinger Allee.

TSV Oberboihingen - SV Nabern II 5:3 n. E. (1:1, 0:0): Lange Zeit war die Partie eine äußerst zähe Angelegenheit, die Chancenarmut eklatant. Das 1:0 (67., Manuel Layh per Kopf) war für den im Punktspielbetrieb top gestarteten A-Ligisten TSVO allerdings (noch) nicht die Entscheidung. Die sehr solide agierenden Naberner glichen zehn Minuten später durch Benjamin Schubert aus. „Im Elfmeterschießen war unser Team dann jedoch ganz einfach zielsicherer“, bilanzierte TSVO-Sprecher Stefan Hein. Für die Oberboihinger trafen vom Punkt Alexander Ehrlich, Manuel Layh, Pascal Sprenger und Marek Kaluza, für die Naberner lediglich Arsim Nezaj und Semih Karlitepe.

SGOH II - TSV Oberensingen 0:5 (0:1): Die Leistung der SGOH in den ersten 70 Minuten der Partie war aller Ehren wert. Der Bezirksliga-Topfavorit arbeitete sich an den wacker dagegenhaltenden Gastgebern ab. Dabei hatten die SGOH-Symphatisanten am Ohmdener Josef-Azzolini-Weg nach dem 0:1 in der absoluten Frühphase der Begegnung mit dem Schlimmsten gerechnet - doch die Spielgemeinschaft kam mit einem achtbaren Resultat aus dem Match heraus, auch wenn in der Schlussphase die Kräfte zu Ende gingen. Tore: 0:1 Marcel Brandstetter (3.), 0:2, 0:3 Tarik Serour (72., 75.), 0:4 Marcel Brandstetter (85.), 0:5 Tarik Serour (87.)

VfB Neuffen - TSV Oberlenningen II 7:4 (3:2): Die Oberlenninger starteten beeindruckend, führten nach einer Viertelstunde auf dem Spadelsberg 2:0. „Nachdem wir diese erste Phase förmlich verschlafen hatten, lief es danach deutlich besser für uns“, betonte Neuffens Pressewart Daniel Birkmaier. Die Oberlenninger hatten besonders an dem 2:3 kurz vor Halbzeit zu knabbern, kamen dadurch aus dem Tritt. 0:1 Haris Korac (6.), 0:2 Mustafa Bayram (14. Foulelfmeter), 1:2, 2:2 Tobias Spreitzer (25., 27.), 3:2 Nicholas Schneider (43.), 4:2 Tobias Spreitzer (54.), 5:2, 6:2 Axel Kicherer (58., 62.), 6:3 Haris Korac (64.), 7:3 Axel Kicherer (65.), 7:4 Mustafa Bayram (71.)Reimund Elbe

Anzeige