Lokalsport

Nur ein Viertel lang mitgehalten

Basketball Die U16 des VfL kassiert gegen Oberligaprimus Ulm die dritte Niederlage im fünften Saisonspiel.

Kirchheim. Im fünften Oberligaspiel hat es für die U16 der VfL-Basketballer die dritte Niederlage gesetzt. Gegen Tabellenführer BBU Ulm gab’s ein klares 32:64. Nur im ersten Viertel konnte die Kooperations-Truppe der SG Stuttgart-Esslingen-Kirchheim von Coach Frank Acheampong mithalten, beim 11:12 nach zehn Minuten sah es noch gut aus. Doch nach dem 17:20 (15.) überrollten die Ulmer, die zwar alle im JBBL-Kader stehen, dort aber noch kein Spiel absolviert haben, den SEK-Nachwuchs. Viele Ballverluste im Spielaufbau führten zu einfachen Punkten, der 0:13-Lauf zum 17:33 (19.) tat weh. Im dritten Viertel tat sich fast gar nichts (6:8), wenigstens stand die Abwehr, doch im Schlussabschnitt brachen erneut alle Dämme (5:20).

Nach den beiden Auftaktsiegen gegen die Kellerkinder Ludwigsburg (0:6) und Crailsheim (1:4) ist mit der dritten Niederlage nacheinander gegen drei Spitzenteams ein wenig Ernüchterung eingekehrt. Doch nach dem Ausflug nach Tübingen (4:0) geht es bald gegen Mittelfeld-Teams. Spätestens dann wird sich zeigen, wo das Kooperationsteam steht.ut

VfL Kirchheim: Bakkar, Bauch (3/1), Bezler (2), König, Kösker, Krizsan (7), Manjunath, Nourouzian (7), Paqarada (4/1), Pllana (4), Stief (5), Vukajlovic

Kirchheimer Talent im Nationaldress

Drilon Pllana ist vom Deutschen Basketball-Bund in den erweiterten Kader der U16-Nationalmannschaft berufen worden. Der Kirchheimer Oberligaspieler, der seit dieser Saison auch für die Young Tigers Tübingen in der Jugend-Bundesliga (JBBL) spielt, zählt damit zu den Top 40 Deutschlands. Das 2,09-Meter-Talent darf sich vom 20. bis 23. Dezember beim Nominierungslehrgang im Olympiastützpunkt Heidelberg für Einsätze im DBB-Dress empfehlen. In den kommenden Monaten soll der Kader auf zwölf Spieler gekürzt werden, die alle im Sommer 2019 an der U16-Europameisterschaft teilnehmen werden.pm

Anzeige