Lokalsport

Nur zu fünft auf verlorenem Posten

Maike Halbisch und Kolleginnen standen in Potsdam mit nur fünf einsatzfähigen Turnerinnen auf verlorenem Posten.Foto: Georg Hriv
Maike Halbisch und Kolleginnen standen in Potsdam mit nur fünf einsatzfähigen Turnerinnen auf verlorenem Posten.Foto: Georg Hrivatakis

Potsdam. Der Traum vom Aufstieg in die zweite Liga lebte nur kurz: Die Turnerinnen des VfL Kirchheim sind am letzten Kampftag in der dritten Bundesliga in Potsdam zu fünft abgeschlagen auf dem letzten Platz gelandet. In der Endtabelle belegt die VfL-Riege nun Platz fünf unter acht Teams. Den Aufstieg sicherte sich souverän die zweite Mannschaft des SSV Ulm. Nach Platz eins zum Auftakt und einem zweiten Platz am zweiten Wettkampftag durften die Kirchheimerinnen noch an ihre Aufstiegschance glauben. Verletzungen und Absagen durchkreuzten jedoch alle Pläne.tb


Anzeige