Lokalsport

Nur zwei sägen schneller

Nadine Münzenmaier ist glücklich über Bronze bei den deutschen Meisterschaften in Oberhof.Foto: Stihl-Timbersports
Nadine Münzenmaier ist glücklich über Bronze bei den deutschen Meisterschaften in Oberhof.Foto: Stihl-Timbersports

Oberhof. Nadine Münzenmaier aus Neuffen hat bei den deutschen Meisterschaften im Sportholzfällen in Oberhof den dritten Platz belegt. In der Biathlon-Arena in Thüringen landete die 31-Jährige hinter der Marburgerin Nina Pokoyski, die sich den Titel holte, und der Zweitplatzierten Alrun Uebing aus Moschheim.

Vor mehr als 2500 Zuschauern und bei strahlendem Sonnenschein sorgten die besten Athleten des Landes in Oberhof für packende Duelle mit Axt und Säge. In ihrer Parade-Disziplin, der Motorsäge Stock Saw, übernahm die Neuffenerin zu Beginn vorübergehend die Führung. In der Axt-Disziplin Underhand Chop verlor sie anschließend trotz neuer persönlicher Bestzeit allerdings wichtige Punkte. Auch an der Zugsäge Single Buck verbesserte Nadine Münzenmaier ihre persönliche Bestmarke, was ihr in der Gesamtwertung Platz drei bescherte.

„Ich kann noch gar nicht so richtig glauben, dass es fürs Treppchen gereicht hat“, sagte sie nach dem Wettkampf. „Mit Platz drei bin ich mehr als zufrieden, zumal ich gesundheitlich etwas eingeschränkt war.“ Ihr Ziel für die kommende Saison: im Training noch eins drauflegen.jbt

Anzeige