Lokalsport

Oben bleiben

Bissinger Tennis-Damen holen wichtigen Punkt – Herren 40 angeschlagen

Mit einem 4:2 gegen den TC Sonderbuch sind Bissingens Damen dem Klassenerhalt in der Oberligastaffel näher gerückt.

Bissingen. In den Einzeln holten die Bissinger Spielerinnen Katja Freiberger (2) und Franziska Berger (3) die Punkte. Zwei klare Doppelerfolge durch Muckenfuß/Weissinger und Freiberger/Sonja Liebrich brachten den wichtigen 4:2-Sieg

Anzeige

Ohne große Hoffnungen hingegen reisten die Herren 1 zum TC Kirchheim, doch es wurde ein spannender Kampf. Nach den ersten drei Einzelpaarungen lagen die Bissinger mit 2:1 in Führung. Der TCK glich jedoch zum 3:3 aus. Die Bissinger Doppel Stefan Weissinger und Michael Preyß hatten danach keine Chance. Besser machte es die gut eingespielte Paarung Renz/Kalischko, die in dieser Konstellation dieses Jahr noch kein Match verloren. Die Kirchheimer konterten jedoch und gewannen das entscheidende Doppel mit 10:8 zum 5:4-Gesamtsieg. Um den drohenden Abstieg zu vermeiden, brauchen die Bissinger am letzten Spieltag einen Sieg gegen den Tabellenletzten Bernhausen.

Einen 4:2-Auswärtserfolg konnte dagegen die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksstaffel 1 beim TC RW Trochtelfingen einfahren. Tobias Liebrich (1), Philip Schröpfer (3) und Jochen Liebrich (4) ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Youngster Jannik Blankenhorn (2) machte es spannend und verlor unglücklich im Match-Tiebreak. Der Doppelpaarung Liebrich/Schröpfer gelang im Anschluss der vierte Punkterfolg. Damit hat die Bissinger Mannschaft einen Mittelfeldplatz sicher.

Es wäre mehr drin gewesen, so lautete das Fazit der Herren 40 nach dem Oberliga-Duell gegen den TC Friedrichshafen, das die Gäste mit 7:2 für sich entscheiden konnten. Schlechte Vorzeichen schon vor der Begegnung: Jochen Hummel fällt nach seinem Achillessehenanriss zuletzt in Ulm für den Rest der Saison aus. Top-Spieler Jörn Kaiser ging mit einer Handverletzung an den Start. In der ersten Runde fand Jürgen Blankenhorn (6) gegen den Friedrichshafener Spielertrainer seinen Meister. Heiko Hummel (4) setzte mit 6:4 und 6:2 seine Siegesserie fort. Erneut spannend machte es Jörg Schweda (2), der erst im Match-Tiebreak mit 8:10 unterlag. Nach Niederlagen von Jochen Kalischko (5) und Matthias Köpf (3) unterlag auch der gehandicapte Jörn Kaiser mit 4:6 und 4:6. So war die Niederlage bereits nach den Einzeln beim Zwischenstand von 1:5 besiegelt. Am letzten Spieltag in zwei Wochen muss gegen die TG Bisingen nun der für den Klassenerhalt entscheidende Sieg her.

Zum dritten Mal hintereinander sind die Herren 50 1 in der Bezirksoberliga knapp am Verbandsligaaufstieg gescheitert. Im Spitzenduell unterlagen die Bissinger dem TC Bernhausen mit 2:7. Das klare Ergebnis spiegelt den eigentlich knappen Spielverlauf allerdings nicht wider. Hannes Huber (3) konnte als einziger sein Einzel gewinnen und blieb durch seinen deutlichen Zweisatzsieg weiterhin ungeschlagen in dieser Saison. Frieder Goll (1) hatte viel Pech und musste sich nach einem furiosen Start und einem 6:0-Satzgewinn mit 3:6 und 7:10 geschlagen geben. Helmut Renz (2) verlor in zwei Sätzen. Walle Gölz (5) und Armin Woischnik (6) waren mit ihren Gegnern auf Augenhöhe, verloren jedoch beide knapp in zwei Sätzen. In den abschließenden Doppeln war die Luft dann raus. Dennoch konnte das zweite Doppel Huber/Kuch punkten. Die Paarungen Goll/Renz und Gölz/Woischnik unterlagen jeweils in zwei Sätzen,

Nichts zu holen gab es für die Herren 50/2 in der Bezirksklasse 1 bei der 1:8-Niederlage gegen den TC Owen. Lediglich Jochen Eitel (2) konnte gegen Hans-Jörg Schmid nach einem Tennis-Krimi mit 2:6, 7:5 und 10:8 im Match-Tiebreak für die Bissinger punkten. sk