Lokalsport

Oberliga-Team krönt Saison mit Platz drei

Tennis Bissingens Herren 40 trotzen dem Verletzungspech.

Bissingen. Mit einem etwas überraschenden Sieg gegen den VfL Sindelfingen haben die Herren 40 des TV Bissingen die Oberligasaison beendet. Dadurch erreichten die Mannen den dritten Platz, der insbesondere aufgrund des Verletzungspechs nicht zu erwarten war.

In Sindelfingen ging es bereits in der ersten Runde spannend zu. Sowohl Jochen Hummel (4) als auch Thomas Kalischko (6) mussten in den Match-Tiebreak. Dort siegte Kalischko mit 11:9. Jochen Hummel unterlag mit 7:10. Wenig zu holen gab es für Matthias Köpf (2), der die Dominanz seines Gegners beim 3:6, 0:6 anerkennen musste. Jörn Kaiser (1) fegte seinen Gegner mit 6:0, 6:1 vom Platz. Ebenso dominierend war Heiko Hummel, der mit demselben Ergebnis einen weiteren Punkt holte. Jörg Schweda (3) unterlag mit 4:6, 1:6 zum 3:3-Gleichstand nach den Einzeln.

Wieder einmal war es die Doppelstärke der Bissinger, die den Ausschlag zum Sieg gab. Zwar unterlag das zweite Doppel Schweda/Woischnik, jedoch holten die Paarungen Kaiser/Köpf und Hummel/Hummel die für den 5:4-Gesamtsieg erforderlichen Punkte.

Mit einem nahezu perfekten Ergebnis von 5:1 sichern sich die Damen in der Oberligastaffel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten TC Oberndorf den Klassenerhalt. Carolin Muckenfuß (1), Katja Freiberger (2), Franziska Berger (3) und Greta Bizer (4) ließen ihren Gegnerinnen in den Einzeln keine Chance. Nachdem es nach den Einzeln 4:0 stand, war der Klassenerhalt schon gesichert, und die Damen konnten im Doppel frei aufspielen. Während Katja Freiberger und Franziska Berger gewannen, hatten Greta Bizer und Lis Herbst im Tiebreak des zweiten Satzes das Nachsehen.

Mit einem jungen Team verloren die Herren ihr letztes Saisonspiel in der Bezirksklasse 2 gegen den TC Süßen II mit 3:6. Marco Schröpfer (3) kämpfte wacker, musste sich aber im Match-Tiebreak seinem Gegner beugen. Youngster Philipp Hummel (6) meisterte sein Herren-Debut und verlor nur knapp in zwei Sätzen. Jannik Blankenhorn (4) und Philip Schröpfer (5) verloren wie auch Sebastian Renz (2) recht deutlich. Lediglich Top-Spieler Marius Maier (1) konnte sein Match nach verlorenem ersten Satz mit 2:6, 7:5, 10:3 gewinnen. Aus den Doppeln konnten die Herren die Bilanz mit zwei Siegen zum 3:6 etwas aufbessern.

Die Herren 50 sicherten sich mit dem 6:3-Erfolg beim TC Dettingen/Erms den dritten Platz zum Saisonende. Frieder Goll (1), Hannes Huber (2), Walter Gölz (5) und Jochen Eitel (6) gewannen ihre Einzel deutlich. Peter Kuch (3) musste härter kämpfen, sicherte sich aber im Match-Tiebreak den schon alles entscheidenden fünften Zähler. Pech hatte Günter Hiller (4), der im Match-Tiebreak unterlag. In den abschließenden Doppeln unterlagen die Paarungen Kuch/Eitel (2) und Hiller/Gölz (3) denkbar knapp. Das erste Doppel Goll/Huber gewann glatt.

Trotz einer 2:7-Niederlage im letzten Saisonspiel gegen den TC Süßen sind die Herren 50 II dem Abstieg in der Bezirksklasse 1 knapp entkommen. Thomas Fleischhacker (1), Wilfried Rein (3), Albrecht Staib (4) wie auch Fritz Braun (5) standen auf verlorenem Posten. Karlheinz Neudert (2) sorgte für den ersten Bissinger Ehrenpunkt. Ein Doppelsieg von Rein/Braun führte dann zum Endstand.sk

Anzeige