Lokalsport

Oberliga zum Greifen nah für Göppinger Sportverein

Im ersten Spiel um den Aufstieg sichert der Verbandsligavizemeister in Weinheim ein 2:2 – Rückspiel am kommenden Sonntag

Weinheim. Die Fußballer des SV Göppingen stehen mit einem Bein in der Oberliga. Im Hinspiel um den Aufstieg in die höchste baden-württembergische Spielklasse kam der Vizemeister der Verbandsliga Württemberg beim badischen Vertreter TSG Weinheim zu einem 2:2 und verschaffte sich so eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Sonntag in Göppingen. Für den Aufsteig braucht der SVG dann einen Sieg oder ein Remis, das torärmer ausfällt als 2:2. Dabei hatte die Mannschaft um den ehemaligen VfL-Kicker Nebih Kadrija im Weinheimer Sepp-Herberger-Stadion nach 27 Minuten 0:1 zurückgelegen, ehe ein Doppelschlag kurz vor der Pause durch Tobias Armbruster (42.) und Yannik Kögler (45.) für die 2:1-Pausenführung sorgte. Zwar mussten die Göppinger nach der Pause noch den Ausgleich hinnehmen (56.), hatten jedoch in den letzten 20 Minuten nach einer Ampelkarte auch einen Mann weniger auf dem Platz.tb


Anzeige