Lokalsport

Oberligist bekommt Oberwasser

Tischtennis Der VfL Kirchheim gewinnt sein Auswärtsspiel beim SC Staig mit 9:6 und klettert nach dem dritten Sieg in Folge auf den fünften Tabellenplatz.

Patrick Müller steuerte gegen Staig zwei Einzelsiege bei. Foto: Carsten Riedl
Patrick Müller steuerte gegen Staig zwei Einzelsiege bei. Foto: Carsten Riedl

Tischtennis-Oberligist VfL Kirchheim hat einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Nach dem 9:6-Erfolg beim SC Staig steht der VfL auf Platz fünf der Tabelle. „Die Punkte sind mehr als wichtig, da die Liga aktuell am Rad dreht. Jeder kann gegen jeden gewinnen, das sehen wir jede Woche. Daher schauen wir mal, was kommenden Sonntag gegen Birkmannsweiler so zu holen ist“, sagte VfL-Crack Simon Geßner vorausblickend auf die kommende Heimpartie gegen den Tabellenzweiten.

Ein Highlight in der Partie beim SC Staig war das Comeback in den Doppeln des langzeitverletzten Mathias Gantert, der an der Seite von Markus Holzer allerdings das Nachsehen hatte. Lediglich das Spitzendoppel Sudhanshu Grover/Simon Geßner konnte seine Siegesserie fortsetzen und einen klaren Dreisatzsieg einfahren. Klaus Hummel und Patrick Strauch verloren im Entscheidungssatz.

Anschließend teilte man sich im vorderen und mittleren Paarkreuz die Punkte. Während Geßner und Strauch unglücklich verloren, zeigten Hummel und Grover ihr Können und holten mit ihren druckvollen Angriffsspielen die Punkte. Nun hofften die Kirchheimer auf das zuletzt stark spielende hintere Paarkreuz. Holzer und Müller wurden den Erwartungen gerecht und bescherten dem VfL die erste Führung im Spiel.

Diese baute der neue Spitzenmann aus Indien, Sudhanshu Grover, gegen Staigs Richter per 3:1-Erfolg weiter aus. Simon Geßner unterlag hingegen dem letztjährigen Drittliga-Crack Dwain Schwarzer mit 1:3. Im mittleren Paarkreuz teilten sich die Teams erneut die Punkte. Klaus Hummel bestätigte mit einem Fünfsatzsieg seine aktuelle Form. Am Nebentisch unterlag Patrick Strauch gegen Tom Dufke in vier Sätzen.

Somit hofften die Kirchheimer wieder, das Spiel im hinteren Paarkreuz entscheiden zu können. Markus Holzer gewann gegen Merrbach mit 3:1 und Patrick Müller gegen Roll klar in drei Sätzen. Somit war der dritte Sieg in Folge eingetütet.sg

Spielstenogramm

SC Staig - VfL Kirchheim 6:9

Schwarzer/Richter - Gantert/Holzer 3:0; Huber/ Duffke - Grover/Geßner 0:3; Merrbach/Roll - Hummel/Strauch 3:2; Richter - Geßner 3:1; Schwarzer - Grover 1:3; Huber - Strauch 3:0; Duffke - Hummel 1:3; Merrbach - Müller 1:3; Roll - Holzer 2:3; Richter - Grover 1:3; Schwarzer - Geßner 3:1; Huber - Hummel 2:3; Duffke - Strauch 3:1; Merrbach - Holzer 1:3; Roll - Müller 0:3

Anzeige