Lokalsport

Ötlingen im Pech – TG chancenlos

Fußball-Bezirkspokal Der TSV Ötlingen hat im Achtelfinale gegen den TV Nellingen eine mögliche Überraschung verpasst.

Kirchheim. Endstation für die beiden verbliebenen Teckteams im Achtelfinale des Bezirkspokals: Der TSV Ötlingen und die TG Kirchheim kassierten jeweils gegen Bezirksligisten gestern Abend deutliche Niederlagen.

TSV Ötlingen – TV Nellingen 1:4 (1:1): Die Rübholz-Elf hatte das Glück nicht auf ihrer Seite. Bis zur 70. Spielminute war der B-Ligist das bessere Team und verpasste es bei teilweise guten Torgelegenheiten, in Führung zu gehen. Der Nellinger Keeper Frederic Esselmann brachte die Ötlinger Angreifer fast zur Verzweiflung. Dazu kam dann auch noch einiges Pech, als der Ötlinger Marc Laier zweimal nur den Torpfosten traf (55., 65.). Danach versuchten die Gastgeber alles, um dem Spiel noch eine Wende zu geben, aber die Gäste nutzen ihre Torchancen gnadenlos aus und kamen in der Endphase zu einem noch deutlichen Erfolg. „Schade, dass wir nach solch einem Superspiel ausgeschieden sind“, meinte Ötlingen Pressewart Marco Geißler. Tore: 0:1 Sven Lukac (3.), 1:1 Dominik Lepadusch (4.), 1:2 Sven Lukac (50.), 1:3 Felix Weitz (70.), 1:4 Ömer Cakir (90.).

TG Kirchheim – TSV Deizisau 1:7 (0:5): Der Kirchheimer Trainer Munya Chonyera musste den Deizisauer Erfolg neidlos anerkennen: „Wir hatten keine Chance. Die waren einfach zu stark für uns.“ Vor allem in der ersten Hälfte machten die Gäste deutlich, warum sie zu den besten Mannschaften der Bezirksliga zählen. Mit teilweise sehr schön heraus gespielten Toren ließen sie der TG Kirchheim nicht den Hauch einer Chance. „Meine Jungs haben genau das umgesetzt, was ich von ihnen verlangt habe“, war Deizisaus Trainer Tonio Pepe voll des Lobes für sein Team. Nach dem Seitenwechsel konnte der B-Ligist das Spiel etwas ausgeglichener gestalten und kam noch zu guten Torchancen. Nach dem verdienten Anschlusstreffer durch Amadou Ba hatte wiederum Ba wenige Minuten später kein Glück, als sein Freistoß nur die Querlatte traf (64.). Tore: 0:1 Arthur Benz (18.), 0:2, 0:3 Kevin Siekerman (24., 33.), 0:4 Tobias Böing (42.), 0:5 Arthur Benz (45.), 0:6 Kevin Siekerman (55.), 1:6 Amadou Ba (57.), 1:7 Ceyhun Selvi (65.)me

Anzeige