Lokalsport

Ötlinger Oldies holen DM-Bronze

Sportschießen Altersklassenmannschaft des TSVÖ wird mit der Kleinkaliberpistole Dritter der deutschen Meisterschaften.

Bronze für Ötlingen (von links):  Markus Geipel, René Osthold und Roland Preissler. Foto: privat
Bronze für Ötlingen (von links): Markus Geipel, René Osthold und Roland Preissler. Foto: privat

München. Beim nationalen Saisonhöhepunkt der Sportschützen auf der Olympiaschießanlage Garching-Hochbrück hat die Altersklassenmannschaft des TSV Ötlingen um Markus Geipel, René Osthold und Roland Preissler mit der Pistole 25-m-Kleinkaliber die Bronzemedaille geholt. Mit 1 666 Ringen wurde das Rübholz-Trio bei den deutschen Meisterschaften Dritter hinter Berlin (1 684) und Butzbach (1 679).

Herausragender Athlet in den Pistolendisziplinen war einmal mehr der Olympiasieger von Rio mit der Schnellfeuerpistole, Christian Reitz (Kriftel/Regensburg). Insgesamt war er sechsmal am Start, gewann fünf Einzel- und drei Mannschaftstitel und wurde zusätzlich zweimal Vizemannschaftsmeister. Die restlichen Medaillen gingen fast ausnahmslos an die Schützen des Nationalkaders - in der Aktivenklasse blieb da für den Rest nicht viel übrig. Dies traf auch auf die Ötlinger DM-Starter zu, die sich mit Mittelfeldplätzen zufriedengeben mussten.

Besser lief es in den nichtolympischen Disziplinen. In den offenen Mannschaftswettbewerben Zentralfeuerpistole und Standardpistole gewannen zwar auch Reitz & Co, aber hier konnten die Ötlinger mit guten Leistungen die Topschützen fordern. Mit der Zentralfeuerpistole belegten Markus Geipel, Jörg Kobarg und René Osthold Platz fünf, und mit der Standardpistole landeten Geipel, Kobarg und Stefan Scharpf auf dem vierten Platz. In der Einzelwertung belegten Scharpf (551 Ringe) und Kobarg (550) die Plätze 14 und 15. Markus Geipel wurde hier in der Altersklasse 18.jp

Anzeige