Lokalsport

Ötlinger sind gut in Schuss

Sportschießen Nach einem 4:1-Sieg gegen die SK Aalen-Neßlau übernehmen die Luftpistolenschützen des TSVÖ die Tabellenführung in der 2. Bundesliga.

Himmlisch: Torben Engel und die TSVÖ-Schützen sind neuer Tabellenführer der 2. Bundesliga. Foto: Markus Brändli
Himmlisch: Torben Engel und die TSVÖ-Schützen sind neuer Tabellenführer der 2. Bundesliga. Foto: Markus Brändli

Die Luftpistolenschützen des TSV Ötlingen steuern weiter Richtung Wiederaufstieg. Dank eines 4:1-Siegs gegen die SK Aalen-Neßlau beim dritten Zweitligawettkampf in Eckartshausen, übernimmt der Erstligaabsteiger aus dem Rübholz die Tabellenführung - freilich auch begünstigt durch die gleichzeitige 2:3-Niederlage von Gastgeber SV Eckartshausen gegen Altheim-Waldhausen.

Anzeige

Der Sieg gegen Aalen-Neßlau war ab Mitte des Duells nicht mehr in Gefahr. Auch wenn der zweite Ötlinger Neuzugang, die Italienerin Arianna Comi, auf Position eins zunächst aufgrund von Nervosität und eines Waffendefekts, ihren Punkt beim 366:377 gegen Aalens Thomas Singvogel abgeben musste.

Den Ausgleich zum 1:1 erzielte auf Position eins Jörg Kobarg, der sich derzeit in blendender Verfassung befindet, mit 379:363 Ringen gegen Andreas Stock. Für die weiteren Punkte sorgten Stefan Scharpf, (368:364 gegen Michael Weckert), Torben Engel (368:356 gegen Erwin Singvogel) und Markus Geipel (362:347 gegen Markus Hyneck).

Auch wenn bei den Ergebnissen durchaus noch Luft nach oben ist: Nach den bislang gezeigten Leistungen der Zweitligavereine der Gruppe Südwest scheint das angestrebte Ziel der Rübholz-Pistoleros, Platz eins oder zwei der Abschlusstabelle und damit die Teilnahme an der Relegation zur ersten Liga, erreichbar zu sein.

Relegationsticket daheim sichern?

Die nächsten Punkte für dieses Unterfangen können die Ötlinger am 3. Dezember sammeln, wenn es im südbadischen March gegen den SV Altheim-Waldhausen II und die gastgebenden Marcher Sportschützen geht. Verlockende Aussicht: Die Teilnahme zur Aufstiegsrelegation könnten die TSVÖ-Schützen vor heimischem Publikum klarmachen - die Ötlinger sind am 7. Januar in der Sporthalle Stadtmittel Gastgeber des letzten Saisonwettkampfs.jp