Lokalsport

Ötlinger zielen erfolgreich auf Edelmetall

Schützensport Die Medaillenbilanz des TSVÖ bei den württembergischen Meisterschaften kann sich sehen lassen.

So sehen württembergische Mannschaftsmeister mit der Luftpistole Auflage aus: (v.l.n.r): Karl Riek, Siegfried Haufe und Herbert
So sehen württembergische Mannschaftsmeister mit der Luftpistole Auflage aus: (v.l.n.r): Karl Riek, Siegfried Haufe und Herbert Rieke vom TSV Ötlingen. Foto: privat

Kirchheim. Bei den Meisterschaften des württembergischen Schützenverbandes, die in den vergangenen Wochen bei verschiedenen Vereinen stattfanden, haben die Schützen des TSV Ötlingen ordentlich abgesahnt. Die 34 Teilnehmer bilanzierten nach 79 Einzel- und 23 Mannschaftsstarts insgesamt zwölf Gold-, acht Silber- und vier Bronzemedaillen. Dazu kamen noch 19 Platzierungen zwischen Platz vier und zehn.

Stark in olympische Disziplinen

Bemerkenswert war vor allem die Tatsache, dass die Ötlinger in den olympischen Disziplinen Luftpistole, 50-Meter-Pistole, Schnellfeuerpistole und 25-Meter-Pistole sowohl im Einzel als auch mit den Mannschaften unter den Medaillengewinnern waren. Bei den Damen waren dies Nicola Gach, Susi Horvat und Katja Schymanski, die die Titel in der Mannschaftswertung Luftpistole (1 082 Ringe) und 25-Meter-Pistole (1 662) ins heimische Rübholz holten.

Bei den Männern landeten Roland Blumenthal, Jörg Kobarg und Stefan Scharpf mit der Luftpistole (1 111) auf dem dritten Platz und die beiden Letzteren mit Marcel Riek in der 25-Meter-Pistole (1527) auf dem zweiten Platz. Gleiches gelang Stefan Scharpf in der Einzelwertung (535). Mit der Schnellfeuerpistole holte sich Philipp Holzner in der Herrenklasse den dritten Platz (545) und Andreas Rieke (549) in der Altersklasse den Titel.

Die nichtolympischen Disziplinen Zentralfeuerpistole und Standardpistole waren fest in Ötlinger Hand. In beiden Disziplinen gingen die Mannschaftstitel durch Jörg Kobarg, Markus Geipel und Rene Osthold (Zentralfeuerpistole/1 680) sowie Markus Geipel, Rene Osthold und Stefan Scharpf (Standardpistole/1 650) ins Rübholz. Zusätzlich holten sich mit der Zentralfeuerpistole in der Einzelwertung Jörg Kobarg (553) den ersten Platz in der Herrenklasse und Rene Osthold (564) und Markus Geipel (563) die Plätze eins und zwei in der Herrenaltersklasse, während sich Stefan Scharpf den Titel mit der Standardpistole (562) sicherte. Hier erreichte Markus Geipel in der Herrenaltersklasse den zweiten Platz (555).

Senioren steuern Medaillen bei

Vier weitere Medaillen für den TSVÖ holten die Senioren in den Auflagedisziplinen. Zunächst gewann Hannelore Haufe mit dem Luftgewehr Auflage bei den Seniorinnen B die Bronzemedaille (296). Bei den männlichen Senioren B gewannen Siegfried Haufe, Karl Riek und Herbert Rieke mit der Luftpistole den Mannschaftstitel (869) und Herbert Rieke zusätzlich in der Einzelwertung die Bronzemedaille (293). Bei den Seniorinnen A konnte Liane Geipel in der gleichen Disziplin Silber gewinnen (285).jp

Anzeige