Lokalsport

Ohne Mangold - ohne Chance

Tischtennis Ein geschwächter VfL Kirchheim unterliegt in der Oberliga dem TTV Ettlingen 1:9.

Dominik Goll war einer von vier Kirchheimern, die im Einzel über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen.Foto: Markus Brändli
Dominik Goll war einer von vier Kirchheimern, die im Einzel über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen.Foto: Markus Brändli

Kirchheim. Ohne jede Chance ist am vergangenen Wochenende der VfL Kirchheim in der Tischtennis-Oberliga geblieben. Beim 1:9 in eigener Halle gegen den Tabellenvierten TTV Ettlingen wog der Ausfall von VfL-Spitzenkraft Manuel Mangold zu schwer. Ersatzspieler Markus Holzer machte seine Sache zwar gut und unterstrich seine derzeit gute Form, dennoch waren die Gäste zu stark, um in der LUG-Sporthalle in Bedrängnis zu geraten.

Der VfL riskierte einiges, stellte die Doppel aggressiv auf. Doch dieser Mut wurde nicht belohnt. Mit Hummel/Holzer und der Paarung Gantert/Strauch verlorenen beide Kirchheimer Paare ihr Match knapp in fünf Sätzen. Der VfL startete mit einem 0:3-Rückstand in die Einzel, wo die individuelle Überlegenheit des Gegners noch deutlicher wurde. Simon Geßner und auch Matthias Gantert boten eine gute Partie, hatten letztlich jedoch keine Chance gegen die Badener Daniel Weißkopf und Marlon Spieß. Domenik Gold und Klaus Hummel zwangen ihre Gegner zwar jeweils in den Entscheidungssatz, blieben am Ende aber ebenfalls ohne Punkte. Auch der zuletzt so starke Patrick Strauch fand in Norman Schreck seinen Lehrmeister, während Simon Geßner auch sein zweites Einzel in fünf Sätzen verlor. Für das Trostpflaster aus Kirchheimer Sicht sorgte beim Stand von 0:8 dann Markus Holzer, der gegen Jonas Fürst in 3:2 Sätzen den Ehrenpunkt für den VfL holte.

Mit etwas mehr Glück hätte zumindest ein knapperes Ergebnis herausspringen können. Gleich sechs Partien gingen über fünf Sätze. Nur eine entschied der VfL für sich. Beim Tabellensiebten, den nur drei Punkte vom Abstiegsrelegationsplatz trennen, richten sich nun alle Augen auf das wichtige Auswärtsspiel am kommenden Samstag beim Tabellenletzten TTF Altshausen. Ein Sieg dort käme einem großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gleich. ps

Spielstenogramm

VfL Kirchheim - TTV Ettlingen1:9

Hummel/Holzer - Frey/Fürst 2:3, Geßner/Goll - Spieß/Weißkopf 0:3, Gantert/Strauch - Füllner/Schreck 2:3, Geßner - Weißkopf 1:3, Gantert - Spieß 1:3, Goll - Füllner 2:3, Hummel - Frey 2:3, Strauch - Schreck 1:3, Holzer - Fürst 3:2, Geßner - Spieß 2:3

Anzeige