Lokalsport

Oldies but Goldies: Seniorenathleten top

Landesmeisterlorbeer für Kreissportler

Die Senioren des Leichtathletikkreises Esslingen haben bei den baden-württembergischen Meisterschaften in Essingen kräftig abgesahnt.

Essingen. Bei der M 40 gehört der Notzinger Sven Haumacher von der LG Teck in den technischen Disziplinen zurzeit zu den besten Baden-Württembergern. Im Hammerwerfen (44,86 Meter) und im Diskuswerfen (42,94 Meter) führt Haumacher die Landesbestenliste an. In Essingen reichten schließlich 41,62 Meter zum Diskus-Titel. In einem spannenden Kugelstoß-Wettkampf fehlten dem Notzinger Schultes mit 12,18 Metern am Ende nur neun Zentimeter zum Sieg von Jens Kresalek (SV Konstanz /12,27). Dritter wurde Markus Single (TSGV Großbettlingen) mit 12,04 Metern. Vereinskamerad Thorsten Schulz überraschte derweil als Sieger im Kugelstoßen der M 45 mit 11,00 Metern.

Bei der AK 55 lief über 5 000 Meter Reiner Brandstetter (TB Neuffen) in 17.53,63 Minuten einen ungefährdeten Sieg heraus. Eine klasse Zeit über 100 Meter Hürden lief bei der AK 60 Peter Pach (Germania Schlaitdorf), der in 16,90 Sekunden nur 56 Hundertstelsekunden über dem WLV-Rekord blieb und dabei den eigentlichen Favoriten Bernhard Grißmer (VfL Sindelfingen/17,07 Sekunden) deutlich hinter sich lassen konnte. Im Weitsprung gewann der Schlaitdorfer mit 4,88 Metern (Bestleistung 4,94) die Silbermedaille. Die gleiche Platzierung erzielte im Kugelstoßen Erwin Lukas (LG Teck) mit 11,93 Metern. Dabei schien der Titel für den Dettinger (Bestleistung: 12,59 Meter) reine Formsache zu sein. Im entscheidenden Moment jedoch flog die Fünf-Kilo-Kugel von Harald Sauter (LG Neckar-Enz) acht Zentimeter (12,01 Meter) weiter.

Herausragend bei der M 65 waren die 45,63 Meter im Diskuswerfen von Siegfried Greiner (TG Nürtingen), der hinter dem Schweizer Hansruedi Stäheli (LG Radolfszell/48,10) Vizemeister wurde. Stäheli wäre übrigens mit dieser Weite WM-Erster im vergangenen Jahr geworden. Für Greiner war dieses tolle Ergebnis eine Ansage, seine Bestleistung von 47,09 Metern aus dem Jahr 2011 verbessern zu wollen. Im Kugelstoßen wurde der Nürtinger mit 10,29 Metern Vierter hinter dem Doppelmeister Hansruedi Stäheli (14,32 Meter). Übrigens: Der Schweizer, der in der Nähe des Bodensees wohnt und sich wegen der besseren Möglichkeiten und Konkurrenzsituation dem deutschen Club angeschlossen hat, darf den Statuten zufolge bis auf BaWü-Ebene starten.

Bestleistung über 1 500 Meter lief bei der M 65 Rudolf Pletzer (TSV Frickenhausen), der mit 5.08,21 Minuten nur Peter Schultz (Pforzheim-Königsbach/5.07,04 Minuten) ziehen lassen musste.

Bei den baden-württembergischen Hammerwurf-Meisterschaften, die in Waiblingen ausgetragen wurden, holte Dirk Fischer vom Tunrerbund Neuffen bei der M 45 mit 34,88 Metern den Titel vor Thomas Luz (TG Nürtingen), der das 7,26 Kilogramm schwere Gerät auf 33,59 Meter schleuderte. Bei der M 65 siegte Wolfgang Grau von der TG Nürtingen mit 38,80 Metern vor Team-Kamerad Siegfried Greiner, dessen fünf Kilogramm schwere Kugel mit 36,16 Metern nah an seine Bestweite (37,70) flog.

Anzeige