Lokalsport

Owener stürmen ins Final Four

Handball Per 30:23-Sieg über Landesligist TSV Dettingen steht der TSVO im Halbfinale um den Bezirkspokal.

Jubel in gelb-schwarz: Moritz Bittner und die TSVO-Handballer stehen im Final Four des Bezirkspokals. Foto: Genio Silviani

Owen. Der TSV Owen hat sich als erste Mannschaft für das Final Four im Handballbezirkspokal qualifiziert. Der Bezirksligist gewann am Donnerstagabend überraschend deutlich mit 30:23 (12:11) gegen den favorisierten Landesligisten TSV Dettingen/Erms.

Von Beginn an zeigte sich die Mannschaft von Spielertrainer Steffen Klett in glänzender Verfassung und agierte hoch konzentriert. Moritz Thum markierte nach wenigen Minuten per Tempogegenstoß die 5:1-Führung für die Teckstädter. Nach einer frühen Auszeit durch Gästetrainer Holger Kramer kamen die Ermstäler jedoch besser ins Spiel. Vor allem Tim Bauknecht brachte den Landesligisten mit seiner Wurfkraft bis zum Seitenwechsel wieder auf Kurs. Bauknecht war es auch, der kurz vor der Pause zum 11:11 ausglich. Doch durch einen Treffer von Routinier Lars Kirchner mit dem Halbzeitpfiff konnte der TSVO mit einer 12:11-Führung in die Pause gehen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erwischten erneut die Owener den besseren Start. Beim 18:14 durch Kapitän Bastian Klett hatten sich die Gastgeber nach 40 Minuten bereits leicht abgesetzt und drehten weiter auf. Per Doppelschlag brachte der eingewechselte Christoph Einselen seine Farben beim 22:16 erstmals mit sechs Toren in Front. Den ersatzgeschwächten Gästen merkte man nun deutlich das Fehlen des Duos Klinger/Muckenfuß an, was die Owener in der Schlussphase bis zum 30:23-Endstand clever auszunutzen wussten.

Durch diesen Pokalcoup tanken die Teckstädter Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben. Am nun spielfreien Wochenende hat die Mannschaft Zeit zur Regeneration, ehe am Samstag in einer Woche das Derby beim Bezirksligatabellenführer in Kirchheim auf dem Programm steht.ras

 

TSV Owen: Carrle, F. Einselen - B. Klett (6/1), M. Raichle (2), Bäuchle, Kerner, (2) S. Klett (5), Bittner (3), H. Raichle, Thum(5), Fischer (1), Kirchner (1), C. Einselen (5)

TSV Dettingen/Erms: Syrbe, Maginski - Klusch (6/2), Heine (1), Krohmer (1), Schulz, Fritz (2), Brodbeck (3), Weber (1), Bauknecht (6), Euchner (1), Keinath, Bosch (2/1)

Der VfL trifft auf Landesligist Ostfildern

Die HSG Ostfildern ist Gegner des VfL Kirchheim im Bezirkspokal-Viertelfinale. Der Landesligist gewann seine Achtelfinalpartie am Mittwoch bei Bezirksligist TV Altbach mit 34:22 und macht damit die Runde der letzten acht komplett. Ein Termin für das Duell mit dem VfL steht noch nicht fest.

Die anderen beiden Viertelfinalpaarungen lauten HT Uhingen/Holzhausen gegen SV Vaihingen (1. Februar) und EK Bernhausen gegen HSG Ebersbach/Bünzwangen (unterminiert).tb

Anzeige