Lokalsport

Owener verteidigen den vierten Platz

Handball Im letzten Saisonspiel müht sich der TSVO zu einem 33:31-Heimsieg über den TSV Wolfschlugen II.

Obenauf: Der TSV Owen um Spielertrainer Steffen Klett hat die Saison mit einem Heimsieg beendet. Foto: Genio Silviani
Obenauf: Der TSV Owen um Spielertrainer Steffen Klett hat die Saison mit einem Heimsieg beendet. Foto: Genio Silviani

Owen. Handballbezirksligist TSV Owen hat das letzte Spiel der Saison gegen den TSV Wolfschlugen II mit 33:31 (22:15) gewonnen und behauptet damit den vierten Tabellenplatz vor dem „Tälesnachbarn“ aus Lenningen. Während es über weite Strecken der ersten Hälfte nach einem deutlichen Erfolg ausgesehen hatte, musste sich die Mannschaft von Steffen Klett zum Ende hin noch einmal kräftig strecken, um beide Punkte in der Teckhalle zu behalten.

Von Beginn an war den „Auener Jungs“ anzumerken, dass sie die bis dato ohnehin schon erfolgreiche Saison mit einem Heimsieg abschließen wollte. Mit hoher Intensität und viel Tempo stellten die Teckstädter die Gäste zu Anfang vor große Probleme. Kapitän Bastian Klett brachte seine Farben nach 15 Minuten mit 11:6 in Führung, worauf Gästetrainer Maier mit einer Auszeit reagierte. Doch der TSVO blieb weiter am Drücker. Tobias Bäuchle erhöhte fünf Minuten vor dem Seitenwechsel nach sehenswertem Kreisanspiel auf 19:12 für die Gelbhemden. Die Sieben-Tore-Führung hielt auch bis zur Halbzeitpause stand. Klett selbst war mit der Halbzeitsirene zum 22:15 zur Stelle.

Nach dem Seitenwechsel waren es die Gäste aus Wolfschlugen, die wie ausgewechselt aus der Kabine kamen. Die „Hexenbanner“ kämpften sich zurück in die Partie und konnten in der Folgephase Tor um Tor aufholen. Bereits in Minute 40 war der Vorsprung der Teckstädter auf zwei Treffer geschmolzen. Owens Trainergespann Klett/Völker versuchte nun, seine Mannschaft in einer Auszeit neu einzustellen. Dies sollte zunächst auch Wirkung zeigen. Beim 30:26 durch Moritz Raichle hatten sich die Gastgeber wieder leicht absetzen können. Die Gäste machten es nun zwar noch einmal spannend, doch Klett und Co. konnten auch den letzten Versuch der Gäste erfolgreich abwehren.

Am Ende setzten sich die Teckstädter mit 33:31 durch und sicherten sich damit als Aufsteiger den vierten Tabellenplatz. Auch der letzte Versuch des Lokalrivalen aus Lenningen, die Teckstädter noch zu überholen, konnte abgewendet werden. Mit Wehmut verabschiedeten die „Auener Jungs“ nach der Partie gegen Wolfschlugen noch Manuel Jauss, der seine Laufbahn nach der Saison beenden wird.ras

Spielstenogramm

TSV Owen: U. Raichle, F. Einselen, Stoll - Bäuchle (2), Kerner (1), M. Raichle (7), Jauss (1), Thum(3), S. Klett (3), B. Klett (13/6), Büchele (2), H. Raichle (1)

TSV Wolfschlugen 2: Alber - Striggow (2), Secker (3), Stoll (3/2), Grebe (4), Spreuer (3), Gunesch (5), Elsäßer (4), Wiesmann (2), Fichtner, Guckes (2), Popp (3)

Anzeige