Lokalsport

Parrotta rettet Punkt für die SGEH

Fußball Beim TSV Deizisau muss sich der Bezirksligadritte nach turbulenter zweiter Hälfte mit einem 3:3 zufriedengeben.

Deizisau. Fußballbezirksligist SGEH hat sich nach starker erster und nicht ganz so guter zweiter Halbzeit auswärts mit 3:3 vom TSV Deizisau getrennt.

Anzeige

Auf dem holprigen Rasenplatz bestimmte die SGEH die erste Halbzeit deutlich. Die Gastgeber schossen nicht einmal auf das Gehäuse von Florian Zapf. Die Führung nach zwölf Minuten war hochverdient, nach sehenswertem Spielzug über Dennis Oswald und Gökhan Demir schloss Marco Parrotta in den Winkel zum 1:0 ab. Kurz vor der Pause hatte Parrotta die große Chance zu erhöhen, als er alleine auf Eiberle zulief, allerdings an diesem scheiterte.

Nach der Pause kamen die Deizisauer deutlich aggressiver und offensiver aus der Kabine. Das 1:1 fiel etwas glücklich, Rouven Kendel traf nach einer Flanke den Ball nicht richtig, sodass er per Aufsetzer über Zapf im Tor landete. Kurz darauf Pech für die SGEH, als ein 20-Meter-Freistoß von Ingo Schäfer nur an der Latte landete.

Nach einer Stunde nahm Kendel einen abgelegten Ball aus 20 Metern volley und traf genau ins Eck zum 2:1. Doch die SGEH antwortete schnell, nachdem Gökhan Demir im Strafraum gefoult worden war, verwandelte Nico Kuhn den Elfmeter zum 2:2. Wegen wiederholten Foulspiels sah Marius Rouff nach 69 Minuten Gelb-Rot. Die SGEH konnte jedoch zunächst nicht profitieren und war nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte und einem 23-Meter-Schuss von Kevin Siekerman mit 2:3 in Rückstand. Nach Zusammenspiel mit Gökhan Demir konnte Parrotta nach 81 Minuten jedoch zum 3:3 ausgleichen. Danach hatte die SGEH sogar noch die Chance auf den Siegtreffer, doch Parrotta traf per Volleyschuss aus 14 Metern nur die Latte.fl

TSV Deizisau: Eiberle - Lohmüller (46. Unger), Mozer, Ruoff, M. Ganter, Kendel, J. Ganter, Staas, Riela (84. Kan), Braun (87. Bitone), Siekerman

SGEH: Zapf - Strobel, M. Weger, Lenuzza, Kuhn - Schäfer, Kronewitter (56. Lude), H. Demir, Oswald (86. M. Laderer) - G. Demir, Parrotta

Tore: 0:1 Parrotta (12.), 1:1/ 2:1 Kendel (49./ 59.), 2:2 Kuhn (66., Foulelfmeter), 3:2 Siekerman (76.), 3:3 Parrotta (81.)

Gelbe Karten: Lohmüller, Braun, Mozer - Kronewitter, Strobel, Parrotta, Oswald

Gelb-Rot: Ruoff (69., Deizisau)

Schiedsrichter: Julian Hummel (Stuttgart)

Zuschauer: 100