Lokalsport

Pech in Böhmen und Schweden

Tennis Die beiden Kirchheimer Lasse Pörtner und Anna Gabric scheitern bei ihren Turnierauftritten jeweils im Tiebreak.

Jablonec. Eine Woche vor Beginn der Verbandsrunde mit dem TC Kirchheim in der Württemberg-Liga befindet sich Lasse Pörtner in ansteigender Form. Beim Turnier im nordböhmischen Jablonec im Rahmen des Tennis Europe Junior Cups erreichte der 16-Jährige im Einzel das Halbfinale und im Doppel mit seinem Partner Flynn Tjark Baumert (Sinzig-Löhndorf) das Endspiel.

Beide Male verhinderte ein verlorener Tiebreak die Krönung. Nach zwei lockeren Auftaktsiegen gegen Vojtech Vales (6:3, 6:3) und Daniel Bien (6:1, 6:0) lieferten sich Pörtner und Maxim Mrva eine offene Partie (2:6, 6:1), die der dritte Tscheche in der Verlängerung mit 7:3 für sich entschied. Mrva war auch im Doppel-Finale der Glücklichere. Mit Partner Vales gewann er gegen Pörtner/Baumert 2:6, 6:3, 10:6.

Pech im Tiebreak verhinderte auch für Anna Gabric (TEC Waldau) den Einzug in die vierte Runde des 25 000-Dollar-Turniers im schwedischen Jönköping. Nach 6:2 und 4:6 führte die Kirchheimerin gegen Camilla Rosatelli (Italien) im Entscheider schon mit 5:3, holte aber keinen Punkt mehr und gab das Spiel mit 5:7 aus der Hand. ks

Anzeige