Lokalsport

Platz eins kommt in Schlagweite

Sportkegeln Der TV Unterlenningen hat nur noch einen Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze der Regionalliga.

Lenningen. Die Sportkegler des TV Unterlenningen wittern Morgenluft im Titelkampf der Regionalliga. Nach dem 6:2-Sieg (3290:3193 Holz) beim TSV Denkendorf II und der gleichzeitigen Niederlage von Tabellenführer VfL Kaltental beträgt der Rückstand des zweitplatzierten TVU auf den Spitzenreiter nur noch einen Punkt.

In Denkendorf hatte ein relativ ausgeglichener Anfang zu einer 3:1-Führung mit 15 Holz Vorsprung geführt, für den Roland Schmid (526 Holz) und Oswald Wolf (549) sorgten. Das Mittelpaar mit Franz Hammel (588) und Günther Dangel (554) baute die Führung auf 5:1 und 72 Holz aus. Keine Zweifel am Sieg ließ das Schlusspaar aufkommen, in dem Herbert Zwick (527) und Marc Hohensteiner (546) den Deckel draufmachten.

Auch die zweite Mannschaft kehrte in der Bezirksklasse mit einem Auswärtssieg nach Unterlenningen zurück. Beim SC Stammheim gelang ein 6:2-Erfolg (2840:2736), durch den das Team auf Tabellenplatz sieben kletterte. Florian Huhnke (460) und Daniel Pavlovic (475) sorgten für eine 3:1-Führung nach dem Startpaar. Das Mittelpaar holte durch Herbert Hägenläuer (485) und Heinz-Kurt Jacob (459) weitere Holz, und auch das Schlusspaar mit Hermann Bittmann (499) und Richard Hohensteiner (462) hatte keine Mühe. hr

Anzeige