Lokalsport

Play-off-Start der Knights: „Es kotzt mich an, dass ich nicht dabei sein darf“

Umfrage Drei Jahre in Folge haben die Zweitliga-Basketballer der Kirchheim Knights den Einzug in die Play-offs verpasst. Nun, wo die Qualifikation geglückt und der Aufstieg nicht nur möglich, sondern auch gewollt ist, müssen die Fans draußen bleiben. Wir haben uns umgehört, wie die Anhänger der Ritter das finden. Von Sandra Langguth

Jörg Mathes (links)

Jörg Mathes, mit Leib und Seele Teambetreuer bei den Knights, freut sich riesig über den Einzug in die Play-offs. „Das wird interessant, auch weil der Modus neu ist“, sagt der 36-Jährige. In seinen Augen ist durchaus was möglich. „Wenn sie konzentriert spielen, gibt’s auch eine gute Platzierung.“

Frank Schade aus Weilheim findet es schade, dass er sein Team nicht vor Ort anfeuern darf. „Keine andere Mannschaft in der Liga wird so von ihren Fans unterstützt wie die Knights“, ist der 51-Jährige sicher. Er wird die Spiele am PC verfolgen, „auch wenn die Technik noch nicht so ausgereift ist“.

Dieter Lutz