Lokalsport

Pleite im Prestigeduell beim SVN

Tennis Die Damen 50 des SV Nabern verlieren in der Tennis-Verbandstaffel. Die Bezirksstaffel-Herren sind dagegen erfolgreich.

Kirchheim. Die bisher so erfolgsverwöhnten Tennis-Damen 50 des SV Nabern mussten in der Verbandsstaffel die zweite Niederlage einstecken. Im Prestigeduell gegen die aufstiegsambitionierten Ötlingerinnen setzte es eine unglückliche 5:1-Pleite.

Ungewohnt deutlich gab Ilse Schubert ihr Match in zwei Sätzen ab. Damit blieb die Nummer eins der Naberner Damen zum ersten Mal in dieser Saison ohne Punktgewinn. Auch die Team-Kolleginnen verloren ihre Einzel. Lediglich das Doppel in der Besetzung Ilse Schubert und Sibylle Justus bewahrte die SVN-Damen vor einer „Nullnummer“ und sicherte mit einem Zweisatz-Erfolg den Zähler fürs Team. Durch die Niederlage rutschten die Naberner Seniorinnen in die Tabellenmitte ab.

Zum Saisonfinale in der Bezirksstaffel 1 konnten die Naberner Herren 70 nochmals punkten. Beim TC Oberensingen gelang ihnen ein 3:3 nach Matches mit Satzvorteil.

Wie in der Vorjahres-Saison liefen die SVN-Herren-40 erst am letzten Spieltag der Bezirksstaffel 1 zu Hochform auf und besiegten im Lokalderby um die „Rote Laterne“ der Tabelle den TC Dettingen/Teck klar mit 5:1.sk

Anzeige