Lokalsport

Podestplätze für Teckathleten bei Sportfest

Köngen. Das 41. landesoffene Kön­gener Schülersportfest war mit 230 Teilnehmern nur mäßig besucht.

Einen spannenden Dreikampf bei der M11 lieferten sich Matteo Redinger (TG Nürtingen), Richard Freitag (TB Neuffen) und Jannik Gölz (VfL Kirchheim). Während der Nürtinger Bester über 50 Meter (7,61 Sekunden) und im Weitsprung (4,08 Meter) war und damit den Sieg perfekt machte, sorgte Gölz für die beste Weite im Ballwurf mit 44 Metern. Am Ende reichte es für den Kirchheimer zum dritten Platz.

Bei der M10 erzielte Max Schumacher von der LG Teck den zweiten Platz im Dreikampf hinter Jan Thümmel (LG Esslingen). Der Weilheimer war zwar Bester im Ballwurf mit 40,50 Metern, verlor im Weitsprung (3,66 Meter) und über 50 Meter (8,52 Sekunden) dann aber die entscheidenden Punkte.

Endlich hat es für René Schmauder (VfL Kirchheim) geklappt. Der Neunährige, der die 50 Meter in 8,10 Sekunden zurücklegte und auch im Weitsprung mit 3,68 Metern imponierte, holte sich nach einer Steigerung auf 26 Meter im Ballwurf den Gesamtsieg vor Max Haug (LG Esslingen). Schmauder siegte auch über die 800 Meter in 3.03,46 Minuten. Im Dreikampf der M7 unterlag Tom Schumacher (LG Teck) nur ganz knapp Luis Graff (TSV Neuhausen). Schumacher war Schnellster über 50  Meter (9,54 Sekunden) und Bester im Ballwurf (25 Meter), verlor die entscheidenden Punkte jedoch im Weitsprung (2,64 Meter).

Einen guten Dreikampf absolvierte bei der W11 Marie Schönstein (VfL Kirchheim). Als Zweitschnellste über 50 Meter (8,31 Sekunden) und Drittbeste im Weitsprung (3,60 Meter) reichte es nach 23 Metern im Ballwurf zum 4. Platz. Auch Thea Friedrich vom TSV Oberlenningen überraschte unter den 30 Akteurinnen mit einem guten 8. Platz. Bei der W8 erzielte Lisa Rüping (VfL) den 6. Platz. Entscheidend für das gute Abschneiden waren ihre 3,19 Meter im Weitsprung. Knapp an einem Podestplatz vorbei schrammte Sophia Bauer (VfL) als Vierte bei der W7.mm

Anzeige