Lokalsport

Pohl und der MTV nur Außenseiter

Turnen Die Stuttgarter Männer kämpfen im DTL-Finale gegen die KTV Obere Lahn am Samstag um Platz drei.

Stuttgart. Während die Damenmannschaft des MTV Stuttgart am Wochenende um die Meisterschaft in der Deutschen Turnliga kämpft, konzentrieren sich die Herren mit dem Kirchheimer Felix Pohl auf das kleine Finale am Samstag in der Ludwigsburger MHP-Arena. Im Kampf um die Bronzemedaille bekommt es die MTV-Riege mit der KTV Obere Lahn, dem Klub von Weltmeister Fabian Hambüchen, zu tun.

Anzeige

Beide Mannschaften trafen im Frühjahr schon einmal aufeinander und lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem Unentschieden. Doch die Voraussetzungen beim MTV sind diesmal nicht dieselben. Ging man im Frühjahr noch mit dem kompletten Kader an den Start, müssen die Stuttgarter weiter auf Nationalturner Sebastian Krimmer verzichten. Felix Pohl ist nach einer Fuß-OP zudem nur eingeschränkt einsetzbar. Besonders gefordert sind also Alexander Maier, Philip Sorrer, Daniel Weinert und Alexey Rostov.

Aufgrund des reduzierten Kaders geht der MTV diesmal als Außenseiter ins Rennen. „Wir haben uns durch die zweite Saisonhälfte gekämpft“, meint Sebastian Krimmer. „Es war nicht zu erwarten, dass wir uns für das kleine Finale qualifizieren.“ Wettkampfbeginn ist um 18 Uhr.pm