Lokalsport

Pokal-Quali mit sieben Teams aus Teckregion

Kirchheim. Mit 48 Mannschaften startet diese Woche die Qualifikation zur ersten Runde des Fußballbezirkspokals, die am Dienstag und Donnerstag kommender Woche ausgetragen wird. Mit dabei sind insgesamt sieben Vereine aus der Teckregion, die allesamt morgen Abend um 18.30 Uhr antreten.

Die neu gegründete und am Sonntag per 8:0-Sieg fulminant in die Saison gestartete SG Ohmden/Holzmaden II bekommt es mit B-Staffelnachbar SPV 05 Nürtingen zu tun. „Ich bin kein Freund des Pokalwettbewerbs“, sagt SGOH-Trainer Jürgen Fritsch, „darum werden wir Spielern eine Chance geben, die sonst nicht so oft zum Zuge kommen.“

Als reines Testspiel sieht auch der Notzinger Spielertrainer Michael Panknin das Duell beim TSV Neckartailfingen II. Der TSVN-Coach befindet sich momentan im Urlaub, wird deshalb von Pascal Beutl vertreten. Wie schon beim Teckbotenpokal werden die Notzinger die Partie nutzen, um personell-taktische Varianten auszuprobieren.

Große Vorfreude herrscht dagegen bei Ötlingens Trainer Benedetto Savaco, dessen Team – vergangenen Sonntag zum Punktspielauftakt spielfrei – morgen gegen den SV Nabern II ihr erstes Saisonmatch bestreiten wird. „Wir wollen auf jeden Fall in die erste Runde des Bezirkspokals einziehen. Das Spiel gegen Nabern ist auch eine Art Generalprobe für das Punktspiel am Sonntag beim TSV Beuren“, sagt der Ötlinger Coach.

Die TG Kirchheim steht im Heimspiel gegen den TSV Linsenhofen vor einer schweren Aufgabe. Die Gäste haben das erste Punktspiel mit 4:2 gegen den TV Tischardt gewonnen und werden in der B-Staffel 5 als Meisterschaftsfavorit gehandelt.

Der TSV Oberlenningen gastiert bei der zweiten Mannschaft des TSV Grötzingen. Die Gastgeber waren am ersten Spieltag in der Kreisliga B, Staffel 4, spielfrei, während die Oberlenninger gegen Notzingen nicht über ein 1:1 hinausgekommen waren.

Ebenfalls spielfrei war der Pokalgegner des TSV Schlierbach, der Türk SV Ebersbach. Schlierbachs Trainer Paolo Pinnisi rechnet sich nach dem gelungenen Saisonstart (3:1-Erfolg beim VfB Neuffen II) auch in Ebersbach gute Chancen auf ein Weiterkommen aus.me

Anzeige