Lokalsport

Premiere im Brühl: Zwei Endspiele binnen fünf Tagen

Überraschungsgast Der Teckbotenpokal 2008 in Holzmaden – mancher Dettinger schwärmt heute noch davon: Damals bezwangen die SFD den TSV Weilheim im Endspiel vor 1 350 Zuschauern mit 5:0. Für eine zweite Überraschung sorgte der damalige Turnierleiter Manfred Stark (rechts im Bild) mit der Verpflichtung des einstigen Nationalspielers Jimmy Hartwig (Mitte) im Brühl. Hartwig gab den Fans fleißig Autogramme.

Supercup Nach dem Teckbotencup der Supercup: Vier Tag nach dem Teckbotenpokal-Endspiel richtet der TSV Holzmaden noch ein zweites Endspiel aus – das zwischen dem Nürtinger Sennerpokalsieger und dem aktuellen Teckbotenpokalsieger. Am Donnerstag, 11.  August, um 19 Uhr ist‘s so weit. Damit sich beide Teams nochmals ins Zeug legen, hat Sponsor AOK 600  und 300 Euro als Preisgeld gestiftet.tb

Anzeige