Lokalsport

Punkte teilen mal zwei: VfL als Remiskönig

Badminton VfL Kirchheim startet mit zwei 4:4-Unentschieden gegen Aalen und Göppingen in die neue Landesligasaison.

Aalen. Das Spiel beim letztjährigen Vizemeister Aalen begann verheißungsvoll. Beide Herrendoppel, sowohl Andreas Leinenbach/Antonio Abrantes als auch Murat Karasoy/Julian Martin, gewannen jeweils in zwei Sätzen. Ohne echte Chance war das Damendoppel Heike Mutschler/Susanne Gölz. Überhaupt haben die Aalener mit die stärksten Frauen der Liga, was Heike Mutschler auch im Einzel gegen Viktoria Wagner beim 15:21, 11:21 zu spüren bekam.

Da auch Andreas Leinenbach im ersten Herreneinzel mit 1:2 Sätzen unterlag, und der VfL damit mit 2:3 in Rückstand geriet, blieb die Hoffnung auf einen positiven Ausgang bestehen. Susanne Gölz/Antonio Abrantes ließen im Mixed nichts anbrennen, ebenso wie Murat Karasoy im dritten Einzel. Im entscheidenden zweiten Herreneinzel gewann Julian Martin den ersten Satz mit 21:12 deutlich, doch mit zunehmender Spieldauer konnte er sein Spiel nicht aufrechterhalten und verlor die folgenden Sätze mit 16:21, 17:21 – damit war der 4:4-Endstand perfekt.

Das gleiche Ergebnis gab es auch im Spiel bei TPSG FA Göppingen. Andreas Leinenbach/Antonio Abrantes verloren ihr Doppel mit 16:21, 19:21. Da auch das VfL-Damendoppel das Nachsehen hatte, blieb dem VfL lediglich der Sieg im zweiten Herrendoppel zum 1:2. Im ersten Herreneinzel bekam es Andreas Leinenbach mit dem Ex-Schlierbacher Philipp Hirsch zu tun und gewann mit 21:17, 21:19. Murat Karasoy setzte sich im dritten Satz mit 21:18 ab. Währenddessen gewann das Kirchheimer Mixed souverän und holte den vierten Punkt für den VfL. Allerdings musste Julian Martin im zweiten Herreneinzel erneut seinem Gegner gratulieren. Damit fiel die Entscheidung im Dameneinzel. Heike Mutschler trat gegen Sarah Kröner an, gegen die sie im Vorjahr schon verloren hatte. Das Spiel ging in den dritten Satz, und am Ende verlor Heike Mutschler mit 17:21, 21:19, 14:21.

„Zweite“ überrascht

In der Kreisliga überraschte die zweite Mannschaft mit einem 4:4 bei Aufstiegsfavorit TSV Neuhausen III. Im zweiten Spiel gegen den TSV Neuhausen IV kam der VfL zu einem ungefährdeten 5:3 Sieg. Damit steht die Mannschaft auf dem dritten Platz der Tabelle.jf

Anzeige