Lokalsport

Querfeldein Richtung Topten

Leichtathletik Der Ochsenwanger Alexander Niemela von der LG Teck wird bei der Crosslauf-DM Elfter der U18.

Bei seiner DM-Premiere auf Anhieb Elfter im niedersächsischen Gelände: Alexander Niemela von der LG Teck. Foto: Ralf Görlitz
Bei seiner DM-Premiere auf Anhieb Elfter im niedersächsischen Gelände: Alexander Niemela von der LG Teck. Foto: Ralf Görlitz

Löningen. Gelungene Premiere bei deutschen Meisterschaften für Alexander Niemela. Bei den nationalen Titelkämpfen im Crosslauf im niedersächsischen Löningen belegte der 16-jährige Ochsenwanger im Dress der LG Teck Platz elf über 4,36 Kilometer der U18 und war damit bester Baden-Württemberger.

Der Massenstart mit 99 Läufern hatte zunächst chaotisch ausgesehen. Es dauerte einige Hundert Meter, ehe sich die Läufer sortiert hatten. Alexander Niemela reihte sich zunächst an 25. Stelle ein. Noch während der ersten der drei Runden schob sich der LG Teck-Läufer an die 14. Stelle. Ab Mitte der zweiten Runde rückte Niemela auf Position elf. Trotz heftiger Angriffe einer hinter ihm laufenden Gruppe hielt der Ochsenwanger dagegen und belohnte sich mit einem fulminanten Schlussspurt mit Platz elf und einer Zeit von 15,07 Minuten, die auch die beiden nachfolgenden Läufer erzielten. Damit war Niemela bester Läufer aus Baden-Württemberg.

Schnellster war Elias Schreml (LG Olympia Dortmund) mit 14,06 Minuten vor Louis Pape (LG Nord Berlin/14,13) und Florian Bremm (TSV Leutershausen/14,14).mm

Anzeige