Lokalsport

Relegation: Termine und Spielorte stehen fest

Fußball In der Kreisliga A und B kämpfen auch Teckvereine noch um das jeweilige Ticket für die Entscheidungsspiele.

Zauschauermagnet: Die Relegationsspiele im lokalen Fußball. Foto: Genio Silviani

Kirchheim. Der Fahrplan für die Relegationsspiele im Fußball-Bezirk steht fest. Aus Sicht der Teckvereine am interessantesten ist dabei der Blick auf die Konstellationen in der Kreisliga A und B.

Anzeige

Die erste Runde um den Aufstieg in die Kreisliga A steigt am 13. Juni beim TSV Jesingen, wo die Vizemeister der B-Staffeln 5 und 6 aufeinandertreffen werden. In der Staffel 5 sind mit dem TV Tischardt, dem TSV Linsenhofen, dem VfB Neuffen und dem FC Frickenhausen II noch vier Vereine in der Verlosung. In der Staffel 6 machen der TSV Beuren und die SF Dettingen II den zweiten Platz unter sich aus. Der Sieger bekommt es am 16. Juni beim SpV 05 Nürtingen mit dem Vize der B4 zu tun, entweder der FC Nürtingen 73 oder der TSV Neckartailfingen II. Im Duell um das letzte Kreisliga-A-Ticket spielt der B-Liga-Vertreter am 23. Juni in Großbettlingen gegen den ersten Nicht-Absteiger der A-Staffel 2 - sage und schreibe neun Teams kommen dafür noch infrage, darunter der TSV Weilheim II, der TV Unterlenningen, der TSV Jesingen und der SV Nabern.

Am anderen Ende der Kreisliga-A-Tabelle mischen noch zwei Teckteams um den Aufstieg in die Bezirksliga mit. Während Spitzenreiter SF Dettingen (62 Punkte) am Wochenende einen großen Schritt Richtung Titel und Direktversetzung ins Bezirksoberhaus machen kann, muss der drittplatzierte AC Catania (55) das morgige Verfolgerduell gegen den Tabellenzweiten aus Grafenberg (59) gewinnen, um Rang zwei nicht aus den Augen zu verlieren.

So oder so: Der Vizemeister trifft am 14. Juni in Tischardt auf den Zweiten der A-Staffel 1. Kandidaten sind drei Spieltage vor Schluss der TSV Denkendorf, der ASV Aichwald, der VfB Oberesslingen/Zell, der TSV Harthausen und Eintracht Sirnau. Am 17. Juni trifft der Sieger dieser Partie in Hochdorf auf den Vize der A3, den FC Rechberghausen oder die TSG Salach. Im entscheidenden Match ums letzte Bezirksligaticket geht es für die A-Liga-Vertreter am 24. Juni beim FV 09 Nürtingen gegen den Bezirksligateilnehmer.

Rein rechnerisch könnte der TV Neidlingen noch in den Relegationsapfel beißen müssen. Bei einem Sieg morgen gegen den ebenfalls gefährdeten TSV RSK Esslingen wären alle Sorgen beim TVN jedoch vom Tisch. Potenzielle Kandidaten für das saisonale Nachsitzen in der Relegation sind der TV Nellingen, der FTSV Kuchen, der TSV Neckartailfingen, Vorwärts Faurndau und der TSV Berkheim.Peter Eidemüller