Lokalsport

Rendleman bleibt ein Ritter

Abklatschen: Keith Rendleman gefällt‘s in Kirchheim. Foto: Markus Brändli
Abklatschen: Keith Rendleman gefällt‘s in Kirchheim. Foto: Markus Brändli

Kirchheim. Eine gute Nachricht hatten die Zweitligabasketballer der Kirchheim Knights vor dem Spiel am Freitagabend gegen Nürnberg, das bei Redaktionsschluss noch nicht beendet war, parat. Center Keith Rendleman verlängert seinen Vertrag um zwei weitere Spielzeiten.

„Für uns ist das ein wichtiges Zeichen, und wir hoffen, weitere Leistungsträger halten zu können“, freut sich Knights-Trainer Anton Mirolybov über die Entscheidung des 27-jährigen Amerikaners, der im April zum ersten Mal Vater wird. „Kirchheim ist für mich wie eine zweite Heimat geworden. Meine Familie fühlt sich hier sehr wohl“, so Rendleman.

Die kommende Saison wird für ihn die dritte im Knights-Trikot sein. Kompromisslose Defensivarbeit, spektakuläre Blocks und der ein oder andere Dunking sind die Markenzeichen von Rendleman, der darüber hinaus ein absoluter Teamplayer ist. Bereits in der Saison 2015/16 hatte der 2,03-Meter-Mann aus Wilmington (North Carolina) das gelbe Knights-Trikot getragen. Nach einem Jahr Pause dann die Rückkehr unter die Teck, die zunächst geprägt war von einer schweren Bänderverletzung, die mittlerweile auskuriert ist.cs

Anzeige