Lokalsport

Renner trotz Regen

Citylauf Auch leichter Dauerregen konnte die Begeisterung der 300 Teilnehmer beim 26. Staffelwettbewerb der Schulen in der Kirchheimer Fußgängerzone nicht schmälern.

Trotz deutlich weniger Teilnehmern gegenüber den Vorjahren herrschte tolle Atmosphäre. Nach zwei Stunden Wettkampf waren sichtlich alle zufrieden, vor allem die Läuferinnen und Läufer des Schlossgymnasiums, die gleich drei Doppelsiege feiern durften.

„Ich hatte in Anbetracht des langen Wochenendes im Vorfeld eigentlich ein mulmiges Gefühl“, so LG-Teck-Chef Martin Moll. Mit 50 Staffelmeldungen war dann aber doch ein akzeptables Meldeergebnis eingegangen.

Die Zeiten, als weit über 600 Schüler über die 60 Meter beziehungsweise 160 Meter lange Asphaltstrecke zwischen Marktplatz und Wachthaus in Pendelstaffel-Form gerannt waren, scheinen erst mal vorbei zu sein. Vor allem die älteren Jahrgangsklassen sind in den vergangenen Jahren immer mehr weggebrochen. „Den Kopf in den Sand stecken werden wir deshalb nicht, zumal die Akzeptanz auch seitens der Schulen groß ist“, betont Moll.

Immerhin waren acht der eingeladenen zwölf Schulen anwesend. Auch wenn es nicht immer einfach ist, eine sechs Läufer starke Mannschaft, in der mindestens zwei weiblichen Teilnehmer stehen müssen, zu bilden, soll der Modus nicht geändert werden.

Diejenigen jedenfalls, die am Sonntagmorgen da waren – egal ob Läufer oder Zuschauer – hatten ihren Spaß. Die jüngsten Teams kamen von der Freihof-Grundschule. Die beiden 2er-Klassen eröffneten den Wettbewerb. Bei den 3er-Klassen dominierte die Konrad-Widerholt-Grundschule, die alle drei Staffeln unter die besten vier brachte. Nur die Klasse 3a/b der Teckschule Dettingen vereitelte als zweitschnellstes Team einen totalen Triumph der KWler. Den spannendsten Wettkampf lieferten sich anschließend die 4er-Klassen. Nach 6 x 80 Metern trennten nur drei Zehntelsekunden das siegreiche Team der Freihof-Grundschule von der Konrad-Widerholt-GS 4a und der drittplatzierten 4a der Teckschule Dettingen.

Für ein Novum sorgte das Schlossgymnasium bei der 5er-Klassenstufe, das mit seinen sechs angetretenen Teams über jeweils 6 x 160 Meter die ersten sechs Plätze belegte. Auch bei den 6er-Klassen dominierte das „Schloss“, das alle drei Podestplätze erzielte.

Wenn‘s läuft dann läuft‘s. So holten bei den 7er-Klassen Platz eins und zwei wiederum die Schlössler vor dem Team der Freihof-Realschule. Richtig spannend wurde es dann noch mal bei den 8er-Teams, wo die Alleenschule das Team des Ludwig-Uhland-Gymnasiums um eine Zehntelsekunde schlagen konnte und mit 2.33,4 Minuten auch die Tagesbestzeit markierte. Im letzten der insgesamt 15 Läufe sorgten dann die beiden Kirchheimer Realschulen Teck und Freihof für ein Herzschlag-Finale, das schließlich zeitengleich im Patt endete. Genau so schnell wie die Achtklässler der Alleenschule lief ein gemischtes Klassen-Team (10, 11, 12) des Schlossgymnasiums – allerdings ohne Konkurrenz.

Bei der Siegerehrung gab es für die besten drei Teams je Klassenstufe einen Pokal und für jeden Teilnehmer eine Urkunde, die vom City Ring Kirchheim als Schirmherr dieser Veranstaltung gestiftet worden waren.mm

Anzeige