Lokalsport

Reuderner Tim Hufnagel erkämpft Bronze

Saalhausen. Bei der Mountainbike-DM in Saalhausen wurden am Wochenende auch die deutschen Meistertitel bei den Junioren vergeben.Für die beiden Weilheimer Dennis Wahl und Pirmin Sigel lief es am Samstag in der U17 nicht nach Wunsch. Wahl belegte Rang 13, mit 8:32 Minuten Rückstand hinter Sieger David List aus Friedrichshafen. Der Beurener, der für den TSV Weilheim startet, bekannte: „Es hätte ein bisschen mehr sein können“. Vor allem in den Anstiegen hatte Wahl, der sich einen Top-Ten-Platz erhofft hatte, seine Probleme.

Pirmin Sigel hatte sich – nach den guten Ergebnissen zuvor – noch weiter vorne gesehen. Doch für den Weilheimer blieb am Ende nur ein enttäuschender 20. Platz. Am Anfang hatte er Pech mit seinem Klickpedal, aus dem er immer wieder heraus rutschte. In der dritten von vier Runden stürzte er, hatte danach mit Wadenkrämpfen zu kämpfen. Doch dem allein wollte er nicht die Schuld geben: „Ich habe heute keine Leistung gebracht, obwohl ich mich körperlich gut gefühlt habe“, schüttelte Sigel im Ziel enttäuscht den Kopf.

Beim SV Reudern dagegen konnte man sich in der U15 über eine Bronzemedaille freuen. Tim Hufnagel setzte sich im Kampf um Rang drei gegen Lars Kämmlein (Haltingen) und Joshua Franzke (Bikesport-Bühne Bayreuth) durch und wurde 1:42 Minuten hinter dem Kirchzartener Ian Millenium Dritter. Dem Führungsduo konnte Hufnagel zwar nicht folgen, doch er konzentrierte sich erfolgreich auf den Kampf um den dritten Podestplatz. „Mit Bronze bin ich eigentlich schon zufrieden“, meinte er, „auch wenn ich mir etwas mehr erhofft hatte.“ Sein Vereinskamerad Louis Krauss landete mit 8:57 Minuten Rückstand auf Platz 27.

Bei den Schülerinnen verpasste Simone Roßberg aus Kleinbettlingen den großen Triumph. In der letzten Runde lag sie in Führung, doch dann stürzte sie und drei Konkurrentinnen zogen vorbei. Roßberg konnte sich aber noch mal aufraffen, schaffte wenige hundert Meter vor dem Ziel Anschluss an Luisa Daubermann und jagte an der Gessertshausenerin vorbei zu Bronze. Nur 29,5 Sekunden fehlten auf die neue Schülermeisterin Anna Bähler (30:56 Minuten), zehn Sekunden auf Silber durch Franka Durst. Die Weilheimerin Kira Böhm wurde mit exakt zwei Minuten Rückstand auf Anna Brähler aus Schotten Achte. Die Zwölfjährige hatte bei ihrer ersten deutschen Meisterschaft mit Magenproblemen zu kämpfen, musste sich mehrfach übergeben.

In der weiblichen U17 landete Caroline Seybold vom SV Reudern auf Platz elf. Damit verbuchte sie ihr bestes Saisonresultat und hatte formmäßig damit eine Punktlandung auf dem Saisonhöhepunkt geschafft.eg

Anzeige