Lokalsport

Revanche geglückt

Basketball VfL-Dritte gewinnt 79:69 gegen ­Göppingen.

Kirchheim. Nach der 51:77-Auftaktpleite im Oktober hat sich die dritte Mannschaft der VfL-Basketballer mit einem 79:69-Erfolg bei der TS Göppingen II revanchiert. Damals waren die Kirchheimer mit 4:21 Punkten in die Partie gestartet, verschliefen den Start komplett. Das sollte sich diesmal nicht wiederholen. Und es gelang: Nach dem ersten Viertel stand es 21:21, wobei vor allem Sebastian Grube per Fastbreak auf Pass von Spielertrainer Uli Tangl, der diesmal vom erkälteten Hanno Blodau auf der Bank unterstützt wurde, oder per Mitteldistanzwurf erfolgreich war. Was danach beeindruckte: Alle neun Kirchheimer Spieler trugen ihr Scherflein zum Gesamterfolg der Mannschaft bei. Auch, und vor allem die Bankspieler überzeugten dabei, es war nie ein Bruch im durchweg gut strukturierten Kirchheimer Offensivspiel zu bemerken.

Nach dem Kirchheimer 42:35-Vorsprung zur Pause kamen die Göppinger wieder auf, vor den letzten zehn Minuten stand es 59:57 für den VfL. Entschieden wurde die Partie durch den 13:2-Lauf vom 59:60 (32.) zum 72:62 in nur drei Minuten, Göppingen konnte nicht mehr reagieren.ut

VfL Kirchheim III: Atol (6), Er (9/2), Foehl (16/3), Grube (22/4), Hasenmaile (6), In (6), Mühlhäuser (9), Nöfer (1), Tangl (4)

Anzeige