Lokalsport

Revanche verpasst

Basketball Die U18 des VfL unterliegt Landesligavizemeister Haiterbach.

Kirchheim. Aus der Revanche wurde nichts: gegen Vizemeister KKK Haiterbach hat die U18 der VfL-Basketballer ihr letztes Saisonspiel 52:67 verloren.

Anzeige

Die Plätze eins bis vier in der U18-Landesliga waren längst verteilt, doch zum Saisonabschluss hatte das Team von Coach Desmond Strickland noch eine Rechnung mit dem Vizemeister offen. Am 11. Dezember hatte der VfL in der Haiterbacher Kuckuckshalle trotz 14 erfolgreicher Dreipunktewürfe mit einem Buzzerbeater 78:79 verloren. Doch schon der Start ging diesmal in die Hose, nach acht Minuten stand es 5:12, zur Pause 20:35. Spannend wurde es trotzdem am Ende: Turan Cal traf einen Dreier, Kapitän Max Hinitschew legte einen Treffer dazu - nur noch 49:54 (34.). Doch nach dem 51:56 (37.) ging nichts mehr, die Gäste machten elf der letzten zwölf Punkte und bewiesen, dass sie zu Recht Vizemeister geworden sind.

Der VfL fühlt sich dennoch mit Platz drei etwas unterbewertet, doch mangelnde Trainingsdisziplin und Konstanz in der Leistung ließen nicht mehr zu.ut

VfL Kirchheim: Broeders (10/1), Cal (12/2), Gere, M. Hinitschew (18/2), Karahan (4), Oppermann (2), Raichle (2), Sarcevic (2), Sigel (2)