Lokalsport

Ricko Meckes versilbert seinen Speer

Leichtathletik Nach dem Titel im Vorjahr muss sich der Weilheimer bei den Landesmeisterschaften in Ulm mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben. Von Martin Moll

Anspannung vor dem Wurf: Ricko Meckes‘ Speer ist in Ulm nach 67,33 Metern gelandet. Foto: Ralf Görlitz
Anspannung vor dem Wurf: Ricko Meckes‘ Speer ist in Ulm nach 67,33 Metern gelandet. Foto: Ralf Görlitz

Bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Leichtathleten in Ulm ist Ricko Meckes von der LG Teck Zweiter im Speerwerfen geworden. Damit konnte der Weilheimer seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Mit 67,33 Metern fehlten ihm am Ende rund eineinhalb Meter auf den neuen Landesmeister, Patrick Hess von der LG Staufen (68,81 Meter). Dritter wurde Sascha Graf (SR Steinbach) mit 65,08 Metern.

Anzeige

Dabei war Meckes mit einer Bestleistung von 70,67 Metern als Drittbester gemeldet worden. Der 26-Jährige, der erst acht Tage zuvor von seinem Studium-Aufenthalt in den USA zurückgekehrt war, fand nur schwer in den Wettkampf. Mit mäßigen Würfen zwischen 61 und 62 Meter lag er zunächst an dritter Position, nachdem auch Graf mit Fehlwürfen überraschend schwach begonnen hatte. Über 63,95 Meter steigerte sich Meckes dann auf 67,33 Meter im fünften Versuch, was schließlich zur Vizemeisterschaft reichte. „Ich bin eigentlich sehr zufrieden, obwohl ich drei Meter unter meiner Bestleistung war“, so Meckes.

Spannend machte es auch Michael Salzer (TG Nürtingen) im Diskuswerfen. Der 27-jährige Nürtinger legte zwar gleich im ersten Versuch starke 55,24 Meter vor, konnte diese Weite im Verlauf des Wettkampfes aber nicht mehr steigern. Am Ende hatte Salzer Glück, dass der zwei Kilo schwere Diskus von David Hirschmann (SSV Ulm) im letzten Versuch nur acht Zentimeter kürzer bei 55,16 Meter einschlug.

In der Frauenklasse holte Sabrina Gehrung von der LG Filder (Nellingen) im Hochsprung mit 1,74 Metern Silber hinter Sophie Hamann (TuS Metzingen/1,76). Im Kugelstoßen erzielte die erst 18-jährige Lea Riedel (LG Filder/Nellingen) mit 15,03 Meter den dritten Platz hinter Alina Kenzel (VfL Waiblingen/17,43) und der Bempflingerin Katharina Maisch (TuS Metzingen/15,55).

Neben den Aktiven ermittelte auch die U18 ihre Landesmeister. Einen knappen Sieg feierte Alisia Freitag (TSG Esslingen) über 800 Meter in 2.18,25 Minuten vor Anna Schall (LG Tuttlingen/2.18,73). Im Kugelstoßen konnte Dominik Bauer (LG Filder/Denkendorf) mit 15,55 Metern ein weiters Mal den starken Eric Maihöfer (LG Staufen), der sich auf 17,03 Meter steigerte, nicht bezwingen. Eine weitere Medaille holte Samira Köhler (LG Filder/Neuhausen) im Diskuswerfen mit 35,44 Metern als Drittplatzierte.