Lokalsport

Ringer bleiben weiterhin ungeschlagen

Ringen Die KG Kirchheim-Köngen ist beim 41:12 in Asperg hoch überlegen und führt die Tabelle in der Bezirksklasse an.

Asperg. Deutlich mit 41:12 hat die KG Kirchheim-Köngen ihren Auswärtskampf in der Ringer-Bezirksklasse beim TSV Asperg gewonnen. Die Punkte in der Gewichtsklasse bis 57 Kilo gingen kampflos an die Heimmannschaft, da die KG hier erneut keinen Ringer aufbieten konnte. Bis 61 Kilo rang KG-Ringer Adrian Halilaj sehr überlegt gegen Samuel Schifano. Im griechisch-römischen Stil wurde er nach einem schönen Kopfhüftschwung Schultersieger. Im Freistil benötigte er nur knapp eine Minute für den Schultersieg.

Einen abwechslungsreichen Kampf sahen die Zuschauer im Freistil der Klasse bis 66 Kilo. KG-Ringer Deniz Aksoy und Vasile Fenesan schenkten sich während der kompletten sechs Minuten nichts. Aksoy stand kurz vor der Schulterniederlage, als ihn der Pausengong rettete. Nach der Pause bog er den Punkterückstand dann um und wurde knapp mit 10:8 Punktsieger.

Dominik Braun hatte im griechisch-römischen Stil keine Chance gegen Fenesan. Dieser kam durch Angriffe zur Hüfte immer wieder zu Punkten und wurde so vorzeitig technischer Überlegenheitssieger. In der Gewichtsklasse bis 75 Kilo konnte die Heimmannschaft keinen Ringer aufbieten. Bis 86 Kilo Freistil bestimmte KG-Ringer Vadim Aristov von Anfang an den Kampf gegen Andreas Duisenberg. Nach einem Armdrehschwung gelang es Aristov, seinen Gegner zu schultern.

Griechisch-römisch dominierte Felix Kohnle deutlich gegen Duisenberg. In der Bodenlage kippte er ihn mehrfach an, sodass er nach nicht einmal einer Kampfminute technischer Überlegenheitssieger wurde. Sein Bruder Marius Kohnle hatte in der Gewichtsklasse bis 98 Kilo ebenso wenig Probleme mit seinem Gegner. Er brauchte weniger als eine Kampfminute bis zum technischen Überlegenheitssieg.

Im Freistil konnte Sebastian Eisenhardt zunächst mit mehreren Beinangriffen punkten. In der Bodenlage schulterte er seinen Gegner. Im Schwergewicht traf KG-Ringer Nico Müller zweimal auf Robin Schweda. Im Freistil wurde Müller nach wenigen Sekunden Schultersieger. Im griechisch-römischen Stil sammelte Müller in der Bodenlage mit Durchdrehern die notwendigen Punkte bis zum technischen Überlegenheitssieg. Zum Abschluss der Vorrunde tritt die KG Kirchheim-Köngen am Samstag beim ASV Schlichten an.fk

Anzeige