Lokalsport

Ritter kämpfen sich zurück

Play-offs (2) Knights gleichen 1:2-Rückstand in Heidelberg aus. Love und ­Williams treffen beim 87:81-Sieg am besten.

Heidelberg. Die Knights schlugen zurück: Dem 1:2-Rückstand folgte am Samstag Abend ein famoser 87:81-Auswärtserfolg in Heidelberg - der 2:2-Ausgleich und das Finale in Kirchheim waren perfekt. Ein überragender Carrington Love, der mit 23 Punkten, elf Assists und zehn Rebounds ein fantastisches Triple-Double aufs Parkett zauberte, war Vater des Erfolgs. Einen Zähler weniger verbuchte Jonathon Williams..

Anzeige

Etwa 100 Kirchheimer unterstützten ihre Mannschaft von Beginn an furios. Die Botschaft kam beim Team an. Die Ritter traten enorm selbstbewusst auf, während bei den Heidelbergern mit Beginn des Spiels das Nervenflattern begann. „Wir haben heute mit der Nervosität gespielt, die Kirchheim am Mittwoch hatte“, sagte Heidelbergs Trainer Frenkie Ignjatovic nach Spielende. Trotz 10:14-Rückstands blieben die Knights unbeeindruckt. Bei Halbzeit führten sie 44:35, später 70:59. Nach einer Schwächephase (zum 73:70) sorgte ein Korbleger von Williams für Sicherheit. Die Teckstädter verwalteten nun klug ihren Vorsprung und brachten das Spiel über die Zeit. „Wir haben heute sehr gut gespielt. Jetzt wollen wir eine Runde weiter kommen“, sagte Knights-Trainer Mai nach Spielende.cs