Lokalsport

Ross und Reiter locken Fans auf den Egelsberg

Pferdesport Morgen beginnt die 46. Auflage des Weilheimer Reitturniers, das drei Tage lang Springwettbewerbe und Dressurprüfungen auf Topniveau bietet.

Ein echter Hingucker: Neben den Dressurprüfungen werden in Weilheim auch wieder unzählige Springreiterwettbewerbe geboten. Foto:
Ein echter Hingucker: Neben den Dressurprüfungen werden in Weilheim auch wieder unzählige Springreiterwettbewerbe geboten. Foto: Markus Brändli

Wenn am morgigen Freitag die 46. Auflage des Weilheimer Reitturniers auf dem Egelsberg beginnt, werden die langen Wochen der Vorbereitung mit unzählige Sitzungen, Arbeitsdiensten und Sponsorengesprächen Geschichte sein. Der Aufwand dürfte sich lohnen: Mit über 900 Nennungen von Pferden und Reitern, die von Freitag bis Sonntag in 24 Prüfungen in Springen und Dressur um insgesamt knapp 12 000 Euro Preisgeld kämpfen, zählt das Turnier zu einem der größten in der Region. Entsprechend groß die Resonanz: Die Veranstalter des RFV Weilheim rechnen wie in den Vorjahren mit bis zu 3 000 Zuschauern.

Anzeige

Unter anderem werden auf dem Egelsberg wieder Wertungsprüfungen für den regionalen PSK-Cup und am Sonntag um 14.15 Uhr ein M**-Springen um den Martin-Feth-Gedächtnispreis ausgetragen. Hier werden die stark eingeschätzten Weilheimer Hans-Jörg Fischer, Johanna Fischer, Madelaine Fischer und Mareike Sigel starten, die in der laufenden Saison bereits einige Male vorne mit dabei waren und ein Wörtchen um den Sieg mitreden möchten.

In der Dressur bietet die Veranstaltung Startmöglichkeiten für alle Leistungsklassen bis hin zum Reiterwettbewerb für die Kleinen. Höhepunkte sind hier die Dressurprüfungen der Klasse S am Samstag um 13.45 Uhr und der Prix St. Georges Klasse S* am Sonntag um 14.15 Uhr mit der Dressurelite aus ganz Baden-Württemberg - ein Leckerbissen für alle Dressurfans mit Prüfungen auf allerhöchstem Niveau. Ein weiteres Schmankerl dürfte wie in den Vorjahren das Kostümspringen am Sonntag um 13.45 Uhr auf dem Außenplatz sein.

Festtagsstimmung

Rund um den Turnierplatz pulsiert an den drei Veranstaltungstagen das Fest. Tagsüber gibt es die Gelegenheit zum gemütlichen Hock. Die Bewirtung mit gutbürgerlicher Küche erfolgt durch das Gasthaus Schwanen aus Neckartailfingen. Daneben stehen Imbissstände mit Crêpes, Würstchen und Süßwaren bereit sowie das Kaffeezelt des RFV Weilheim. Das ganze Wochenende locken zudem Verkaufsstände mit Pferdezubehör, Textilien und Futtermittel.

Das Kaffeezelt wird auch dieses Mal am Samstag für eine Sommernachtparty genutzt. Hierfür konnte DJ Uri aus Stuttgart engagiert werden, der beste Tanzmusik ab 19 Uhr an der „Jockey-Bar“ verspricht. Am Sonntag wird für die kleinsten „Pferdenarren“ wieder Ponyreiten angeboten - ein Besuch auf dem Egelsberg lohnt sich also allemal.gk

Die Zeiteinteilung auf dem Egelsberg

Freitag, 25. August Außenplatz 8 Uhr: Dressurprüfung Kl. A** (geschlossen) 9.15: Dressurprüfung Kl. A** (geschlossen) 10.30: Dressur-WB 12.30: Springpferdeprüfung Kl. A** 14.30: Stilspringprüfung Kl. A* (geschlossen) 15.45: Stilspringprüfung Kl. A* (geschlossen) 17.15: Reiter-WB-Schritt-Trab-Galopp Halle 7.30: Dressurprüfung Kl. L* - Trense (geschlossen) 10.20: Dressurprüfung Kl. L* - Trense (geschl.) 12.30: Dressurpferdeprüfung Kl. L 15.30: Dressurprüfung Kl. L**-Kandare 17.45 Dressurprüfung Kl. M*

Samstag, 26. August Außenplatz 8 Uhr: Springprüfung Kl. A** (geschlossen) 11: Stilspringprüfung Kl. L 14.20: Stilspringprüfung Kl L 16.30: Springprüfung Kl. M* Halle 8: Dressurpferdeprüfung Kl.M 10.45: Dressurprüfung Kl. M* 13.45: Dressurprüfung Kl. S* 18.45: Dressurprüfung Kl. M**-Kür

Sonntag, 27. August Außenplatz 8.30: Springprüfung Kl. L 12.15: Stilspring-WB - ohne erlaubte Zeit 13.45: Kostüm-Springprüfung Kl. A* 15.30: Springprüfung Kl. M** mit Siegerrunde Halle 8: Reitpferdeprüfung (3- und 4-Jährige) 11.30: Dressurprüfung Kl. M** 14.15: Dressurprüfung Kl. S* (Prix St. Georges)